Share |

Die Premium-Kompaktkamera FINEPIX X100 gewinnt TIPA Award 2011

Die FINEPIX X100 von FUJIFILM erhält den TIPA Award 2011 in der Kategorie „Best Premium Camera“.

21.04.2011

TIPA Awards 2011

FinePix X100

Qualität ohne Kompromisse – mit diesem Anspruch wurde die Premium-Kompaktkamera FINEPIX X100 von FUJIFILM entwickelt. Die „Technical Image Press Association (TIPA)“ zeigt sich beeindruckt von der Umsetzung dieses Ziels und hat die FINEPIX X100 mit dem renommierten TIPA Award 2011 in der Kategorie „Best Premium Camera“ ausgezeichnet.  

TIPA ist eine unabhängige Organisation von Foto- und Bildbearbeitungsmagazinen aus der ganzen Welt. Die begehrten TIPA Auszeichnungen werden auch die „Oscars“ der Foto- und Bildbearbeitungsindustrie genannt.

Die FINEPIX X100 bietet eine Fülle an echten Innovationen und technischen Spezifikationen, die eine Bildqualität der Spitzenklasse versprechen: Hybrid-Optischer-Sucher, speziell angepasster APS-C CMOS Sensor mit 12,3 Megapixeln, FUJINON Objektiv mit 23 mm Festbrennweite (äquivalent zu 35 mm bei KB), Lichtstärke F2 und neu entwickelter EXR Prozessor.  

Weltneuheit Hybrid-Optischer-Sucher – Perfekte Kombination aus optischem und elektronischem Sucher

Der einzigartige Hybrid-Optische-Sucher der FINEPIX X100 ist eine echte Weltneuheit. Beim Hybrid-Optischen-Sucher kombiniert FUJIFILM das Konzept des optischen Leuchtrahmensuchers, das sich in hochwertigen 35mm- oder Mittelformatkameras bewährt hat, mit einem elektronischen Sucher, der oft in spiegellosen Superzoom- oder Systemkameras verwendet wird.

Puristen bevorzugen oftmals das helle, klare Bild eines optischen Suchers. Aber immer mehr Fotografen schätzen inzwischen auch die nützlichen Zusatzinformationen auf modernen Displays. Der neue Hybrid-Optische-Sucher der FINEPIX X100 kombiniert das Beste aus beiden Welten.

Der Invers-Galileische-Sucher mit einer 0,5-fachen Vergrößerung verwendet nur reine Glaskomponenten mit einer extrem geringen chromatischen Aberration und Verzerrung. Durch ein integriertes Prisma und LCD-Element können die Informationen des elektronischen Suchers auf das optische Sucherbild übertragen werden. Im Hybrid-Optischen-Sucher kann der Fotograf also gleichzeitig ein optisches Sucherbild betrachten und elektronische Informationen zur Aufnahme ablesen. Das Suchersystem kann zudem als hochwertiger elektronischer Sucher mit 1,44 Millionen Bildpunkten und 100% Abdeckung verwendet werden.

Durch das einfache Umschalten zwischen dem optischen und dem elektronischen Sucherbild mittels eines Hebels bietet der Hybrid-Optische-Sucher die maximale Freiheit bei der Bildgestaltung. Auch in anspruchsvollen Aufnahmesituationen wird das Fotografieren mit der FINEPIX X100 zu einem echten Vergnügen.

Premium FUJINON Objektiv

Bei der Wahl des Objektivs für die FINEPIX X100 stand ein Grundsatz an erster Stelle: Das Beste ist gerade gut genug. Das speziell für die X100 entwickelte FUJINON Objektiv ist dementsprechend eine Klasse für sich.

FUJIFILM hat für die FINEPIX X100 ein fest verbautes Objektiv mit 23 mm Festbrennweite (äquivalent zu 35 mm bei KB) gewählt. Das Objektiv ist für eine Vielzahl von Motiven geeignet und verfügt über eine maximale Blendenöffnung von F2. Diese Kombination verspricht eine maximale Bildqualität mit herausragender Auflösung und minimaler Aberration bis hin zu exzellenter Helligkeit in den Randbereichen des Bildes. Es wird nicht nur eine große Lichtstärke und Kontrastempfindlichkeit erreicht, sondern auch eine größtmögliche Detailauflösung bei einer um eine oder zwei Stufen geschlossenen Blende. Die Objektivkonstruktion beinhaltet eine 9-teilige Blende und einen eingebauten ND-Filter bei einer insgesamt sehr kompakten Objektivgröße.

Dank dieser Objektivspezifikationen können mit der FINEPIX X100 Makroaufnahmen bis zu einem Abstand von nur 10 cm realisiert werden. Unter Ausnutzung der großen APS-C-Sensorfläche und der Lichtstärke F2 können Details überlebensgroß mit effektvoller Hintergrundunschärfe eingefangen werden.

Mit Hilfe des eingebauten ND-Filters (Verlängerung äquivalent zu 3 EV-Stufen) können Motive auch in heller Umgebung mit geringer Schärfentiefe abgebildet werden, da das Fotografieren mit weit offener Blende möglich ist. Lange Verschlusszeiten können so bei Motiven gezielt eingesetzt werden, bei denen Bewegungsunschärfe erwünscht ist, z.B. bei fließendem Wasser. Der ND-Filter kann nach Bedarf ein- oder ausgeschaltet werden und ist im ausgeschalteten Zustand zurückgefahren.

Von den 6 Linsengruppen, die sich in der FINEPIX X100 befinden, sind 3 der 12 Seiten mit konventionellem EBC behandelt (die verkitteten Flächen ausgenommen). Die übrigen 9 Seiten sind mit einer neuen Super EBC Breitbandbeschichtung versehen, um rote "Geisterbilder" (Streulicht) zu verhindern. Diese Beschichtung besteht aus bis zu 9 Lagen, die entsprechend den Anforderungen jedes einzelnen Linsenelements aufgebracht werden.

Ultimative Bildqualität – APS-C CMOS-Sensor und EXR Prozessor

FUJIFILM hat einen 12,3 Megapixel CMOS-Sensor im Format APS-C speziell für die FINEPIX X100 angepasst. Anders als beim analogen Film erfordern die Sensoren der meisten Digitalkameras, dass das Licht möglichst rechtwinklig auf die Sensoroberfläche auftrifft. Weil dies mit einem kompakten Objektiv schwer zu erreichen ist, wurden die Mikrolinsen des CMOS Sensors in der X100 speziell angepasst. So können Lichtstrahlen mit einem Einfallswinkel von bis zu 20 Grad optimal erfasst werden. Ohne diese Sensoroptimierung müsste das Objektiv um mindestens 10mm verlängert werden.

Diese Kombination aus Festbrennweite, hochempfindlichem Sensor (etwa 10-mal höhere Lichtempfindlichkeit als eine herkömmliche Kompaktkamera*) und neu entwickeltem EXR Hochleistungsprozessor produziert Aufnahmen in einer außergewöhnlichen Qualität. Und dies über die gesamte Bandbreite von niedrigen bis zu hohen ISO Einstellungen. Die große Sensorfläche und die große Blendenöffnung (F2) ermöglichen im Zusammenspiel Foto- und Filmaufnahmen mit einer effektvollen Hintergrundunschärfe (Bokeh).

Der neu entwickelte EXR Prozessor nutzt die Leistungsfähigkeit des FUJINON Objektivs und des hochempfindlichen Bildsensors voll aus und erreicht die bislang höchste Bildqualität aller FINEPIX Kameras. Die Ausstattung des EXR Prozessors umfasst Funktionen für höchste Detailauflösung, hohe Empfindlichkeit, geringes Rauschen sowie erweiterten Dynamikumfang. Außerdem wurde die Geschwindigkeit der Signalverarbeitung deutlich gesteigert.

FUJIFILM konnte die Leistungsfähigkeit signifikant steigern, indem die gesamte Struktur des EXR Prozessors überarbeitet wurde. Das Ergebnis ist eine schnellere und besonders naturgetreue Abbildungsleistung. Zusätzlich wurde die Grafikausgabe verbessert (Stil und Darstellung der LCD Informationen). Die dargestellten Informationen sind nun besser lesbar und die Menüführung ist benutzerfreundlicher.

*Im Vergleich mit anderen FINEPIX Kompaktkameras.

Klassisches Design, optimale Handhabung

Das gesamte Erscheinungsbild der FINEPIX X100 strahlt Wertigkeit aus. Inspiriert von der Schönheit klassischer Kameras kombiniert die X100 einzigartige digitale Innovationen mit einer traditionellen Formensprache. Angelehnt an das funktionale Design klassischer Kameras wurden alle manuellen Bedienelemente sorgfältig positioniert, um dem Fotografen die beste Kontrolle und Übersicht zu ermöglichen. Blende, Zeit und Belichtungskorrektur können auf einen Blick kontrolliert werden – schon bevor die Kamera eingeschaltet ist. Das bedeutet maximalen kreativen Freiraum bei minimalem Aufwand und die FINEPIX X100 überzeugt durch Premium-Qualität bis ins Detail.

Der Inbegriff der klassischen Kamera hat ein schwarzes Gehäuse, eingefasst in Bodenteil und obere Abdeckung in Silber sowie ein integriertes silberfarbenes Objektiv. Zwar schafft die Wahl dieses Designs einen großen Kontrast zur topaktuellen Technologie im Inneren der Kamera. Die Anwendung des klassischen Farbschemas leistet jedoch einen großen Beitrag, das Grundkonzept der FINEPIX X100 zu vermitteln.

Während des ganzen Designprozesses hat das Designteam Unterstützung von vielen Profifotografen bekommen. Das Ziel war nicht einfach nur eine Kamera mit einem schönen Äußeren zu schaffen. Auch die Bedienung muss sich an den Ansprüchen professioneller Fotografen orientieren.

Damit das Design die Aura eines Luxusobjekts entfaltet, wie etwa ein klassischer Füllfederhalter oder eine Armbanduhr, und die Qualität des Materials in jedem Detail auch haptisch spürbar wird, ist jedes Teil präzisionsgefräst aus Metall. Anders als die normalerweise übliche Fertigungsmethode des Pressens, ermöglicht das Fräsen aus Metallblöcken die Herstellung von Bauteilen ohne jede Spur von Druckverformung und mit größtmöglicher Präzision. Die obere und untere Abdeckung der X100 wurden aus einer Magnesiumlegierung gegossen, um ein Gehäuse mit höchster Präzision und Widerstandsfähigkeit zu realisieren. Die oberen Einstellräder sind ebenfalls aus Metall gefertigt. Damit die X100 optimal in der Hand liegt, ist das Gehäuse mit griffigen, lederartigen Applikationen versehen.

In der Tradition klassischer Kameras vergangener Tage zeigt die Front der FINEPIX X100 weder den Produktnamen noch die Marke. Stattdessen sind diese Angaben auf der oberen Platte eingraviert. Das Füllen der Gravur mit Emaille geschieht dabei Buchstabe für Buchstabe in Handarbeit.

Funktionsvielfalt 

Die Funktionsvielfalt der FINEPIX X100 ist beeindruckend und bietet dem Fotografen viel kreativen Spielraum. Dazu gehören beispielsweise der Motion Panorama Modus, der atemberaubende 180° oder 120° Panorama-Aufnahmen (horizontal oder vertikal) ermöglicht. Der Filmsimulationsmodus simuliert die charakteristischen Farbtonalitäten von vier unterschiedlichen Filmarten mit nur einem Knopfdruck (Velvia, PROVIA, ASTIA und Schwarz-Weiß).

Die FINEPIX X100 macht aber nicht nur exzellente Fotos, sie bietet zudem die Möglichkeit, erstklassige HD-Videos (720p) aufzunehmen. Wie beim Fotografieren ist es auch beim Filmen durch die Blendenvorwahl möglich, Videos mit einem unscharfen Hintergrund zu realisieren. Durch die eingebaute HDMI-Schnittstelle ist eine direkte und einfache Verbindung der Kamera mit einem High-Definition Fernseher möglich.

Die FINEPIX X100 nimmt Fotos auch im RAW-Format auf und ist zudem kompatibel mit SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten.

Exklusives Zubehör

Exklusives und speziell auf die FINEPIX X100 abgestimmtes Zubehör steigert das Fotografier-Erlebnis mit der neuen Premium-Kompaktkamera von FUJIFILM.

Die optional erhältliche Sonnenblende ist aus Aluminium gefertigt. Sie wird mittels eines Adapterrings am Objektiv befestigt. Die Sonnenblende bietet eine optimale Balance aus effektiver Abschattung und möglichst kompakter Größe. Der Bajonettverschluss sorgt für einen festen Sitz am Objektiv.

Um den Fotografen noch unabhängiger von den vorhandenen Lichtbedingungen zu machen, verfügt die FINEPIX X100 über einen TTL-Blitzschuh. FUJIFILM bietet als optionales Zubehör das optimal abgestimmte Blitzgerät EF-20 an. Der Blitz verfügt über die Leitzahl 20, eine TTL- und manuelle Steuerung und ist nach oben schwenkbar. Ebenfalls passend für die X100 ist der horizontal und vertikal schwenkbare  Blitz EF-42 (Leitzahl: 42).    

Abgerundet wird das Zubehörsortiment durch eine exklusive Ledertasche, die perfekt auf die Funktionen und die Form der Kamera angepasst wurde, und mit ihrem modernen Retro-Look auf den ersten Blick begeistert.

Die Highlights der FINEPIX X100:

  • APS-C CMOS Sensor
  • 12,3 Millionen Pixel
  • EXR Prozessor
  • Premium FUJINON Objektiv mit Super EBC Beschichtung
  • 23 mm Festbrennweite (äquivalent zu 35 mm KB)
  • Hybrid-Optischer-Sucher
  • Elektronischer Sucher mit 1,44 Millionen Pixel
  • 7,1 cm (2,8 Zoll) LC-Display mit ca. 460.000 Pixel
  • HD-Video (720p)
  • Schneller Kontrast-Autofokus
  • Blendenbereich F2 bis F16
  • Filmsimulationsmodus
  • Motion Panorama
  • RAW-Format
  • Kompatibel mit SD-/SDHC-/SDHX-Speicherkarten
  • Abmessungen: 126,5 x 74,4 x 53,9 mm (BxHxT) inklusive Objektiv
  • Gewicht: ca. 405 Gramm (ohne Batterie)

 

 

  • Digital Cameras