Share |

Fujifilm gibt seine Vision und Strategie für kontinuier-liches Wachstum in der Druck- und Medienindustrie bekannt

29.02.2012

FUJIFILM Jet Press 720

Die Fujifilm Corporation unter Präsident und CEO Shigetaka Komori hat heute ihre Vision und Strategie für kommerziellen Erfolg in der Druck- und Medienindustrie bekanntgegeben. Diese wird die Grundlage für die Präsenz des Unternehmens auf der drupa 2012 vom 3. - 16. Mai in Düsseldorf bilden.

Im Rahmen des mittelfristigen Managementplans des Unternehmens, VISION 80, hat Fujifilm diesen Industriezweig als einen Hauptwachstumsbereich definiert und beträchtliche Ressourcen investiert, um als Zulieferer weiter an vorderster Front der Branche bestehen zu können. Fujifilm wird anlässlich der drupa 2012 die Ergebnisse dieses Investitionsprogramms vorstellen und unter dem Motto „POWER TO SUCCEED“ eine große Auswahl neuer Druckkonzepte, Technologien, Produkte, Dienstleistungen und Lösungen demonstrieren.

Die treibende Kraft hinter Fujifilms Philosophie „POWER TO SUCCEED“ ist der Wille, den Kunden fortschrittliche Lösungen anzubieten, die ihren Erfolg unterstützen. Dazu bietet das Unternehmen eine Reihe von Schlüsselstrategien an:

1. Erweiterung des Fujifilm-Portfolios digitaler Drucklösungen sowie Stärkung des Vertriebs von Tinten für den Inkjet-Druck

Fujifilms erste digitale Inkjet-Druckmaschine, die „Jet Press 720“ stellt bei Formatgröße, Produktivität und der im Digitaldruck erreichbaren Qualität einen Durchbruch dar. Dank der Verwendung der SAMBATM-Druckkopf-technik und einer neuen, wasserbasierten Farbformulierung kann die Jet Press 720 mit hoher Geschwindigkeit vier Graustufen bei 1.200 dpi auf einen B2-Bogen drucken.  Die Druckmaschine hat bereits das Interesse vorausschauender Drucker geweckt, die erkennen, dass die Kombination aus einer Qualität, die die mit dem traditionellen vierfarbigen Offsetdruck erreichbaren Ergebnisse übertrifft und einer im Verhältnis zu anderen digitalen Drucktechnologien erweiterten Formatgrenze und Produktivität neue Geschäftsfelder eröffnet und so zum zukünftigen Unternehmenserfolg beitragen kann.

Als Reaktion auf das Interesse an dieser modernen und zeitgemäßen digitalen Druckmaschine erweitert Fujifilm jetzt seine Modellreihe von Single-Pass Inkjet Druckmaschinen, indem es die Kerntechnologien aus dem Herz der Jet Press 720 auf andere Druckanwendungen und Geschäftsfelder überträgt. Auf der drupa 2012 wird Fujifilm eine zweite digitale Inkjet-Druckmaschine im B2-Format vorstellen, die auf diesen Technologien beruht und für die besonderen Bedürfnisse des Verpackungsdrucks optimiert ist.

Neben der Erweiterung seiner Reihe von digitalen Ausgabeeinheiten hat Fujifilm beträchtlich in die Entwicklung von Tintensystemen investiert, die die Vorteile der allerneuesten Druckköpfe von Fujifilm Dimatix nutzen.  Diese Kombination aus hochmodernen Druckköpfen und Tinten ist ein Schwerpunkt von Fujifilms wachsender Präsenz im Markt für digitalen Inkjet-Druck.  Diese neuesten Entwicklungen im Segment der Tinten erweitern die Grenzen von Qualität und Leistung und sind so angelegt, dass sie neue Anwendungsmöglichkeiten für den Inkjet-Druck eröffnen.

2.  Entwicklung von Lösungen für die Märkte von Verpackungen, Schildern und Displays, die auf dem Erfolg von Fujifilms Portfolio im Akzidenzdruckbereich aufbauen

Fujifilm möchte sein Produktportfolio ausbauen, um nicht nur Akzidenzdrucker, sondern auch die Märkte für Verpackung, Schilder und Displays zu erreichen. Mit den zusätzlichen Technologien können Drucker die Bandbreite ihrer angebotenen Produktportfolios vergrößern.

Mit seiner neu vorgestellten Flenex DLE-Flexodruckplatte und dem Multichannel CTP-Belichter wird Fujifilm eine Alternative für Verpackungsdrucker anbieten, die derzeit noch die Technologie der Laser-Ablations-maskierung (LAM) zur Plattenproduktion nutzen.  Fujifilms neuartiges DLE-System ermöglicht es Anwendern, von einer weiteren Digitalisierung des Druckprozesses zu profitieren, die zu Verbesserungen bei Produktivität und Effizienz führt und gleichzeitig eine deutliche Reduktionen bei den Umweltauswirkungen des Systems bietet.

Darüber hinaus nutzt die Acuity LED 1600, der jüngste großformatige Inkjet-Drucker, die Vorteile von Fujifilms neuestem Druckkopf, neuester Tinten und der intelligenten Curing Control-Technologie, um die Grenzen des im Markt für Schilder- und Displaydruck Erreichbaren auszuweiten. Die Kombination dieser UV-Tinte mit einer langlebigen, Strom sparenden LED-Lichtquelle und acht Farbtinten (einschließlich Weiß und Lack) ist die Grundlage einer vielseitigen Plattform, die außerordentliche Qualität und eine Produktivität von 20 m2/Std. leistet.

3.  Entwicklung von Workflow- und Software-Lösungen, mit denen Drucker ihre Produktion effizienter managen und die Vorteile der neuen Möglichkeiten nutzen können, die sich mit den aufkommenden, cloud-basierten Technologien ergeben

Die wachsende Komplexität des Druckens und der zunehmende Trend, dass Drucker eine größere Bandbreite an Produktionstechnologien nutzen und anbieten, erhöhen die Anforderungen an die genutzten Systeme.  Daher investiert Fujifilm in Software-Technologien, mit denen alle Aspekte der Druckproduktion über die Vielfalt unterschiedlicher Anwendungen hinweg unterstützt werden: vom Verkauf, der Datenübertragung und -freigabe bis zur Kontrolle und Koordination der Auftragsabwicklung. Zusätzlich wird die Funktionalität der Software-Lösungen über den traditionellen Bereich des Akzidenzdrucks hinaus in die Märkte für Großformat, Verpackung sowie Schilder- und Displaydruck erweitert.

Fujifilms populärer XMF-Workflow, der bei Akzidenzdruckern für seine Geschwindigkeit und Flexibilität beim Arbeiten über digitale und Offsetprozesse hinweg bekannt ist, wurde kürzlich um XMF Remote, einem Modul zur Online-Datenübertragung und Druckfreigabe, sowie um das XMF PrintCentre, einem  cloudbasierten W2P-System, erweitert.  Auf der Drupa 2012 wird die XMF-Produktfamilie um eine weitere Komponente ergänzt. Mit XMF ColorPath kommt ein neues, cloudbasiertes System zur Beibehaltung konsistenter Farbstandards hinzu. Als Resultat daraus stellt XMF eines der umfassendsten und fortschrittlichsten Produktionsmanagement-Systeme auf dem Markt dar, das viele der Probleme aufgreift, mit denen Druckdienstleister heute konfrontiert sind.

4.  Schaffung von Lösungen für die Plattenproduktion und für den Drucksaal, mit denen Offsetdrucker ihre Effizienz und Produktivität steigern und zugleich die Umweltbelastung verringern können

Fujifilm hat Ressourcen in Produktentwicklung und Herstellung investiert, um eines der breitesten Sortimente für die nachhaltige Druckplattenproduktion auf dem Markt anbieten zu können, obwohl man bereits eine weltweite Führungsposition bei ökologisch nachhaltigen Druckplattensystemen innehat. Nun  wurde die erfolgreiche Reihe von ‘lo-chem’ Druckplatten erweitert und die vorhandene prozesslose Druckplatte verbessert. Die neue Brillia HD PRO-T3 ist die bisher fortschrittlichste Druckplatte des Unternehmens und hat bereits eine große Verbreitung bei vielen Druckern gefunden, welche die Chemie aus ihrer Plattenproduktion vollständig ausschließen möchten. Die Platte erlaubt ihnen, dieses Ziel ohne Einbußen bei Qualität oder Effizienz zu erreichen. Auf der drupa 2012 geht Fujifilm noch einen Schritt weiter als andere Hersteller, indem ein System zur Abfallreduzierung vorstellt wird, welches die Extraktion von Wasser aus der Entwicklerchemie und dessen Rezirkulation im Plattenentwicklungsprozess erlaubt.

Zur Ergänzung dieser Produktentwicklungen befindet sich Fujifilms neueste Produktionsstrecke für Offset-Druckplatten in Tilburg jetzt im vollen Betrieb.  Diese Anlage ist die weltweit fortschrittlichste automatisierte Einrichtung zur Druckplattenherstellung, ausgerichtet auf höchste Herstellungsstandards für qualitativ stets hochwertige Druckplatten. Dieser Standort ist nicht nur in der Lage, Fujifilms 'lo-chem’- und prozesslose Druckplatten überwiegend kundennah für die Märkte in Europa, dem Nahen Osten und Afrika herzustellen, sondern auch dank einer beachtlichen Investition in eine Reihe von Nachhaltigkeitsinitiativen - darunter der Bau von fünf Windrädern zur Stromerzeugung - kann diese Produktionsstätte uneingeschränkt für sich beanspruchen einer der weltweit größten und umweltfreundlichsten Betriebe für die Herstellung von Druckplatten zu sein.

Es ist die Kombination dieser Schlüsselstrategien, die Fujifilms unternehmerische Vision für die Druckindustrie formt. Alle diese Initiativen und Entwicklungen zusammen sind ein Beleg für Fujifilms fortgesetztes Engagement für das Wachstum der Branche - von Material und Geräten bis hin zu Systemen und Service: Das Unternehmen wird daher auch zukünftig nur beste Kombination von Lösungen bieten und seinen Kunden zum Erfolg verhelfen.

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an:
Joanna Muggeridge/Elni Stofberg
AD Communications 
E-Mail: jmuggeridge(at)adcomms.co(dot)uk / estofberg(at)adcomms.co(dot)uk 
Telefon: + 44 1372 464470

Petra C. Fujiwara
FUJIFILM Europe GmbH 
E-Mail: petra_fujiwara(at)fujifilm(dot)eu 
Telefon: +49 211/50 89 - 203

  • Graphic Systems