Share |

FinePix F900EXR – Schneller Autofokus und kabellose Bildübertragung

Die neue FinePix F900EXR von Fujifilm überzeugt als kompakte und leistungsstarke Megazoom-Reisekamera mit schnellem Autofokus und kabelloser Bildübertragung.

30.01.2013

F900EXR, schwarz, Vorderseite

F900EXR, schwarz, Vorderseite

F900EXR, schwarz, Vorderseite

F900EXR, schwarz, Vorderseite

F900EXR, schwarz, Oberseite

F900EXR, schwarz, Oberseite

F900EXR, gold, Vorderseite

F900EXR, gold, Vorderseite

F900EXR, gold, Vorderseite

F900EXR, gold, Vorderseite

F900EXR, rot, Vorderseite

F900EXR, rot, Vorderseite

F900EXR, rot, Vorderseite

F900EXR, rot, Vorderseite

F900EXR, rot, Rückseite

F900EXR, rot, Rückseite

Kleve, 30. Januar 2013. Die neue Megazoomkamera FinePix F900EXR von Fujifilm ist sehr kompakt und bietet ein Ausstattungspaket, das kaum noch Wünsche offen lässt: Variabler 16 Megapixel EXR CMOS II Sensor (BSI), 20-fach optischer Zoom, schneller Autofokus dank integriertem Phasen-Autofokus,  Wireless Image Transfer, Full HD-Video, optische Bildstabilisierung, manuelle Einstellmöglichkeiten und hilfreiche Funktionen bieten extrem viel fotografischen Spielraum.


Neuer EXR CMOS II Sensor mit schnellem Phasen-Autofokus   

Die FinePix F900EXR verfügt über den 1/2 Zoll EXR CMOS II Sensor und den EXR Prozessor II, der im Vergleich zu seinem Vorgänger seine Prozessorleistung verdoppelt hat.

Die F900EXR nutzt zudem einen intelligenten Hybrid-Autofokus, der je nach Situation einen Phasen- oder einen Kontrast-Autofokus verwendet. Beim Phasen-Autofokus werden auf dem EXR CMOS II Sensor einige Pixel genutzt, um eine Berechnung der Phasendifferenz durchzuführen. Anders als beim Kontrast-Autofokus, der die Fokussierung kontinuierlich anpasst, bis der maximale Kontrast erkannt wird, ermittelt der Phasen-Autofokus sofort die optimale Fokuseinstellung.

Der Hybrid-Autofokus der F900EXR wechselt je nach Situation und Motiv automatisch zwischen dem sehr schnellen Phasen- und dem hochpräzisen Kontrast-Autofokus. Auch bei wenig Licht kann die Kamera so jederzeit schnell und akkurat fokussieren. Unter optimalen Umständen dauert die Scharfstellung nur 0,05 Sekunden*1.

Der EXR CMOS II Sensor und der EXR Prozessor II machen die F900EXR zu einer leistungsfähigen Megazoomkamera. Zusätzlich zum schnellen Autofokus reduziert sich auch die Einschaltzeit auf 1,1 Sekunden*2 und das Aufnahmeintervall auf 0,5 Sekunden. Die  Serienbildgeschwindigkeit wird auf bis zu 11 Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung erhöht (max. 5 Bilder).

Der Sensor verfügt zudem über die vielfach preisgekrönte EXR-Technologie, die auch bei ungünstigen Lichtbedingungen für exzellente Bilder sorgt. Der Fotograf kann aus drei unterschiedlichen EXR Modi (Hohe Auflösung, hoher Dynamikumfang oder geringes Rauschen) auswählen, um die Sensor-Charakteristik entsprechend den Lichtverhältnissen anzupassen. Oder man lässt im EXR AUTO Modus einfach die Kamera entscheiden.

*1 Fujifilm Forschung nach CIPA Standard und im „High Performance Modus“
*2 Im Schnellstart-Modus


Kompakter Zoomriese

Die FinePix F900EXR ist sehr kompakt und verfügt trotz ihrer geringen Abmessungen über ein hochwertig vergütetes 20-fach optisches Fujinon Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 25-500 mm (äquivalent zu KB). Vom extremen Weitwinkel- bis zum Super-Telebereich lassen sich damit alle Motivsituationen optimal abdecken.

Sollte in der einen oder anderen Situation dieser Brennweitenbereich nicht ausreichen, bietet die F900EXR mit dem „Intelligenten Digitalzoom“ eine beachtliche Zoomreserve. Mit dem „Intelligenten Digitalzoom“ lässt sich der 20-fach Zoom im Telebereich auf 1.000 mm (äquivalent zu KB) verdoppeln. Im Gegensatz zum konventionellen Digitalzoom gelingt dies mit einer überzeugenden Bildqualität.

Um im extremen Telebereich noch verwacklungsfreie Aufnahmen zu erzielen, ist  eine effektive Bildstabilisierung notwendig. Die FinePix F900EXR gleicht durch eine optische Bildstabilisierung (CMOS Shift) die Bewegungen der Hand beim Fotografieren erstklassig aus. 


Kabellose Bildübertragung

Mit der FinePix F900EXR ist die kabellose Übertragung von Bildern und Videos auf Smartphones, Tablet PCs oder Computer ganz unkompliziert möglich.

Die F900EXR kann mittels der Funktion „Wireless Image Transfer“ mit Smartphones oder Tablet PCs verbunden werden. Dazu muss lediglich die kostenlose Applikation „FUJIFILM Camera Application“ auf das Smartphone oder den Tablet PC heruntergeladen werden. Dann kann man die F900EXR ganz einfach mit dem entsprechenden Gerät verbinden. Bis zu 30 Bilder gleichzeitig lassen sich von der Kamera zum mobilen Endgerät übertragen.

Auch die Übertragung von Bildern und Videos mittels Wi-Fi®* auf den Computer zuhause ist nun möglich. Dazu muss nur die kostenlose Software „FUJIFILM PC AutoSave“ auf dem PC installiert und der Ordner ausgewählt werden, in dem die Bilder gespeichert werden sollen. Über den Wi-Fi Router kann dann die FinePix F900EXR mit dem PC verbunden und die Bilder können auf dem Computer gespeichert werden.

* WiFi® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Wi-Fi Alliance.


Videos in Full HD

Mit der FinePix F900EXR können brillante Filme in Full HD (1080p) mit 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Ein eingebautes Stereo-Mikrofon sorgt zudem für erstklassige Tonaufnahmen. Der Phasen-Autofokus und die automatische Szenenerkennung sind nicht nur auf die Fotografie begrenzt, sondern kommen auch beim Filmen zum Einsatz, so dass auch actionreiche Szenen für die F900EXR kein Problem sind.


Ausstattungsvielfalt

Die FinePix F900EXR verfügt über verschiedene kreative Filtereffekte, die  besonders ausdrucksstarke Bilder ermöglichen:

  • „Pop Farbe“: Betont Kontrast und Farbsättigung.
  • „Lochkamera“: Dunkle Ränder erzeugen einen Effekt, als sei das Foto mit einer Lochkamera aufgenommen worden.
  • „Miniatur“: Der obere und der untere Bildbereich werden unscharf wiedergegeben, um den beliebten Diorama- oder Miniatureffekt zu erzeugen.
  • „Dynamische Farbtiefe“: Fantastische Effekte mit einer dynamisch-modulierten Farbtonwiedergabe.
  • „Partielle Farbe“: Eine Farbe kann ausgewählt werden, die erhalten bleibt, während der Rest des Bildes in eine Schwarzweiß-Aufnahme umgewandelt wird.
  • „High Key“: Für Aufnahmen mit heller Tonalität und subtilen Kontrasten
  • „Low Key“: Für Aufnahmen mit überwiegend dunklen Bildteilen und wenigen betonten Highlights.  
  • „Weichzeichner“: Zu den Rändern hin wird das Bild zunehmend unscharf dargestellt, um einen Weichzeichnungseffekt zu erzielen.

Mit Hilfe der Mehrfachbelichtung können zwei Einzelaufnahmen zu einem einzigen Bild vereint werden. Der Fotograf muss lediglich den „Mehrfachbelichtungsmodus“ wählen und das erste Bild machen. Auf dem LCD kann der Fotograf dann bereits erkennen, wie das fertige Gesamtbild aussehen würde und dementsprechend das zweite Foto schießen.

Ganz einfach gelingt die Aufnahme eines übergangslosen 360 Grad Schwenkpanoramas. Beide Enden des Bildes sind miteinander verbunden, so dass man einen beeindruckenden Rundumblick genießen kann.

Außerdem stehen fünf Filmsimulationsmodi zur Verfügung, mit denen die charakteristischen Farbtonalitäten von analogen Filmarten simuliert werden können, u.a. „Velvia“, „PROVIA“, „ASTIA“.


Komfortabel

Das 7,6 cm (3 Zoll) große LC-Display mit 920.000 Pixeln ist weiter optimiert worden und durch den „Sonnenlicht-Modus“ auch bei sehr hellem Umgebungslicht hervorragend abzulesen. Durch eine spezielle Beschichtung des LCD lässt sich der Monitor außerdem problemlos auch aus einem weiten Betrachtungswinkel ablesen.  

Die E-Fn-Taste ermöglicht eine individuelle Anpassung der F900EXR und bietet einen direkten Zugriff auf die am häufigsten genutzten Funktionen. Auf Tastendruck zeigt der Monitor ein Menü mit den sechs wichtigsten Funktionen nach Wahl. Damit hat der Fotograf immer den vollständigen direkten Zugriff.


Die Highlights der FinePix F900EXR:

  • 16 Megapixel 1/2 Zoll EXR CMOS II Sensor mit integriertem Phasen-Autofokus plus EXR Prozessor II
  • Hochwertig vergütetes Fujinon Objektiv mit 20-fach optischem Zoom und einer Brennweite von 25-500 mm (äquivalent zu KB)
  • 7,6 cm (3 Zoll) High Contrast LCD mit 920.000 Pixeln
  • EXR AUTO Modus mit 108 verschiedenen Aufnahmesituationen
  • Optischer Bildstabilisator (CMOS Shift)
  • Manuelle Einstellmöglichkeiten
  • Intelligenter Hybrid Autofokus (0,05 Sekunden)
  • Schnelle Einschaltzeit von 1,1 Sekunden
  • Aufnahmeintervall von 0,5 Sekunden
  • High-Speed Serienbilder: bis zu 11 Bilder/s bei voller Auflösung (max. 5 Aufnahmen)
  • RAW Format
  • Wireless Image Transfer (Wi-Fi®)
  • Kreative Filtereffekte
  • Motion Panorama 360 Grad
  • Full HD-Video (1080p / 60 Bilder/s)


FinePix F900EXR
UVP: 349,- Euro
Lieferbar: ab Mitte April 2013
Farben: Schwarz, Rot und Champagner



Die vollständigen technischen Daten der Kamera und entsprechendes Bildmaterial in Druckqualität zum Download sowie weitere Informationen über die FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH und über ihre Produkte finden Sie im Internet unter www.fujifilm.de.

Änderung der technischen Daten sowie des Lieferumfangs ohne Vorankündigung vorbehalten.

  • Digital Cameras