This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Österreich

Fujifilm: Erste Installation der Onset X auf dem Balkan

01.12.2016
Von links nach rechts: Denis Cigir (CEO, ProDigital), Davor Ziljak und Michel Ljubic,

Von links nach rechts: Denis Cigir (CEO, ProDigital), Davor Ziljak und Michel Ljubic,

Mit Freude gibt Fujifilm bekannt, dass mit ProDigital, einem kroatischen Druckdienstleister, das erste Unternehmen der Balkanstaaten in eine skalierbare Inca Digital Onset X-Plattform von Fujifilm investiert hat. Als wichtiger Lieferant von POS-Displays und Verpackungen aus Wellpappe für hochkarätige Kunden in ganz Europa, einschließlich vieler weltweit bekannter Marken, hält ProDigital mit Sitz in Zagreb ständig Ausschau nach Wegen, den Durchsatz zu steigern und die Lieferzeiten zu verkürzen, um so den immer enger werdenden Lieferfristen gerecht zu werden. „Wir wollten sichergehen, dass wir über die schnellste Maschine auf dem Markt verfügen“, so CEO Denis Cigir. „Qualitätseinbußen kamen dabei aber nicht in Frage.“

Nach über einem Jahr des Auslotens verschiedener Optionen – darunter auch ein Upgrade der bisherigen Digitaldruckmaschine – kam Cigir zu dem Schluss, dass kein anderer derzeit erhältlicher Drucker mit der Schnelligkeit und Leistung der Onset X-Plattform mithalten konnte. Er wagte die Investition, und Mitte November 2016 wurde die Onset X1 installiert.

„Wir haben in den letzten ein bis zwei Jahren einige Onset-Modelle in Aktion erlebt“, so Cigir weiter. „Daher waren wir uns über die Kapazitäten der Reihe im Klaren. Die Onset R40LT sahen wir auf der FESPA 2015. Anfang 2016 vereinbarten wir dann einen Termin im Fujifilm Advanced Print Technology Centre in Brüssel, um die gesamte Onset X-Serie live zu erleben. Des Weiteren haben wir dem Hauptquartier von Fujifilm Speciality Ink Systems in Broadstairs, Großbritannien, einen Besuch abgestattet, um an den Corrugated Summits teilzunehmen. Die gewonnenen Eindrücke und auch die Gespräche mit anderen Druckmaschinenherstellern und ‑lieferanten haben uns davon überzeugt, dass die Onset X-Plattform hinsichtlich ihrer extrem hohen Geschwindigkeit bei zuverlässig hoher Qualität nicht zu überbieten ist.“

Cigir betont außerdem die Vorzüge, die die Skalierbarkeit der Onset X-Plattform bietet: „Wir haben zunächst in eine Onset X1 investiert. Aber wir wissen, dass wir hier bei Bedarf unseren Durchsatz ganz einfach und kostengünstig steigern können, indem wir unsere bestehende Plattform auf die X2- oder gar die X3-Variante erweitern. Dadurch könnten wir dann Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 900 m²/h erreichen. Unsere neue Onset X ist für uns eine langfristige Investition, die uns die Sicherheit gibt, unsere Produktion bei Bedarf noch weiter ausbauen zu können – und das auf ganz einfache Weise.“

Dazu Jamie Shears, Business Manager bei Fujifilm Speciality Ink Systems: „Die Onset X-Plattform konnte 2016 in Europa beachtliche Erfolge erzielen. Ihre erste Installation auf dem Balkan ist ein würdiger Abschluss für ein ausgezeichnetes Jahr. ProDigital, ohnehin marktführend auf seinem Gebiet, hat seinen Wettbewerbsvorsprung noch weiter ausgebaut – und zwar auf lange Sicht.“


Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an
Daniel Porter
AD Communications
E: dporter(at)adcomms.co(dot)uk
Tel: +44 (0)1372 464470

Files:

News Themen:
  • Graphic Systems