Österreich

SDPS Poinçon erzielt maßgebliche Leistungssteigerung mit der Onset X2 von Fujifilm

24.04.2017

"Richard Charrier and Regis Broussin of SDPS Poinçon"

SDPS Poinçon, ein französischer Großformatdruckdienstleister, sieht nach der Investition in eine Onset X2 von Fujifilm – bereits die dritte Installation einer großformatigen Onset-Inkjetplattform in vier Jahren – erhebliche Verbesserungen bei der Qualität und Produktivität.

Das in Saint Denis sur Sarthon in der Normandie ansässige Unternehmen spielt eine wichtige Rolle im französischen POS-Markt. Über zahlreiche Marketing- und Kommunikationsagenturen entwirft, kreiert und produziert es POP- und POS-Displays, Plakate und weitere Werbemittel für einige der größten nationalen und internationalen Marken. SDPS bietet seinen Kunden ein vollständiges In-House-Servicepaket für alle Stufen der Druckproduktion, vom Entwurf bis zum Vertrieb, unterstützt von einer Mischung aus Sieb- und digitalen Großformatdruck, einer Kombination aus analogen und digitalen Schneidesystemen sowie einer breiten Palette an Weiterverarbeitungssystemen.

Das Unternehmen investierte bereits 2012 und zwei Jahre später erneut in eine Onset S40-Plattform und erweiterte seinen Maschinenpark im April 2016 um eine Onset X-Großformat-Inkjet-Druckmaschine. Die Onset X2, die eine Vielzahl starrer und flexibler Materialien bedrucken kann, ist die führende UV-Flachbett-Plattform für die Produktion hochwertiger, effektvoller Displaygrafiken für den Innen- und Außenbereich – bei höchster Produktivität.

Régis Broussin (Firmenchef) und Richard Charrier (technischer Leiter) sind voll des Lobes für ihren Neuzugang: „Wir hatten großes Vertrauen in die Onset-Serie und ihre Kombination aus Inca Digital-Hardware und Fujifilm-Technologie“, so Broussin. „Zur weiteren Steigerung unserer Produktivität entschieden wir uns für die Onset X2, da sie uns ganz einfach das beste Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt bot. Mehr noch: Wir halten sie für die beste Maschine ihrer Klasse, die derzeit zu finden ist. Im April 2016 haben wir dann unsere ursprüngliche Onset S40-Plattform durch das neue X2-Modell ersetzt. Seither verzeichnen wir eine deutlich höhere Produktivität, was wiederum die Auftragsabwicklung drastisch beschleunigt hat. Je nach Nachfrage nutzen wir unsere beiden Onset-Maschinen im Zwei- oder Drei-Schicht-Betrieb.“

Charrier ergänzt: „Zudem konnten wir dank der Onset X2 die Druckqualität steigern – und damit auch die Qualität der von uns produzierten und vertriebenen Produkte. So waren wir in der Lage, uns völlig neue Märkte zu erschließen – Zielgruppen, die eine wirklich herausragende Qualität erwarten.“

Broussin fasst zusammen: „Wir sind mit der Leistung der Onset X2 hoch zufrieden, sowohl hinsichtlich der Produktivität als auch der Qualität. Ein Jahr nach der Inbetriebnahme haben wir die erwartete Steigerung der Produktionsgeschwindigkeit sogar leicht übertroffen, was uns angenehm überrascht hat. Die Onset X2 hat sich als sehr zuverlässige Maschine erwiesen, und ihre Betriebszeiten sind wirklich außergewöhnlich.“

Das Fazit von Graham Leeson, Head of Communications & Sales Enablement, Fujifilm Graphic Systems Europe: „Wir sind mit den Spitzenergebnisse, die SDPS Poinçon dank der Investition in die Onset-Serie und die Fujifilm-Inkjet-Technologie für seine Kunden erzielen kann, sehr zufrieden. In diesem Jahr will SDPS das Potenzial seiner Investition noch besser ausschöpfen, um seinen Kunden und Wettbewerbern zu demonstrieren, zu welchen Leistungen diese Maschine fähig ist. Wir freuen uns schon jetzt auf die weitere Zusammenarbeit!“

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an:

Daniel Porter | AD Communications
E-Mail: dporter(at)adcomms.co(dot)uk
Tel: +44 (0)1372 464470

Files:

News Themen:
  • Graphic Systems