This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

Ein Fotofilmhersteller entwickelt die weltweit erste volldigitale Kamera

Wussten Sie, dass Fujifilm die weltweit erste Digitalkamera entwickelt hat? Im Jahr 1988 stellte Fujifilm auf Messe "Photokina" mit der FUJIX DS-1P die weltweit erste Kamera vor, die Daten auf eine Halbleiter-Speicherkarte speicherte. Was heute selbstverständlich ist, war zur damaligen Zeit eine revolutionäre Speichermethode und eine ureigene Erfindung von Fujifilm. Mit ihrer für damalige Verhältnisse beeindruckenden SDRAM von 2 Megabytes konnte die Halbleiter-Speicherkarte Daten aufnehmen, die ca. 5 bis 10 Fotos entsprachen.

Wie kam also ein Unternehmen, das für seinen Fotofilm bekannt war, dazu, eine fortschrittliche Digitalkamera und all die innovativen Technologien, die dafür notwendig waren, zu entwickeln? Dieser Artikel beleuchtet den Hintergrund dieser erstaunlichen Weltneuheit.

Das digitale Zeitalter vorausahnend

Fujifilm war eines der ersten Unternehmen, die das digitale Zeitalter kommen sahen und sich in der Erforschung und Entwicklung von Digitalkameras engagierten. In den 1970er Jahren begann Fujifilm mit der Entwicklung der CCD (Charge-Coupled Device) Technologie, die in Digitalkameras zur Konvertierung von sichtbarem Licht in elektrische Signale benötigt wird. In den 1980er Jahren erforschte und entwickelte Fujifilm bereits digitale Bildgebungstechnologien. Im Jahr 1988 entwickelte Fuijfilm mit der FUJIX DS-1P die weltweit erste digitale Kamera mit digitalem Speichermedium, und im Jahr 1989 begann das Unternehmen mit dem Verkauf der FUJIX DS-X, der weltweit ersten kommerziell hergestellten Digitalkamera.

Analoge Technologien und ihre Grenzen

Vor der Entwicklung der FUJIX DS-1P machten die analogen Videokameras den Hauptteil der elektronischen Kameras aus. Sie speicherten die Einzelbilder auf einem magnetischen Medium, das Video-Floppy-Disk genannt wurde. Zur damaligen Zeit waren Halbleiterspeicher extrem teuer, und die Idee, Fotos in digitaler Form zu speichern und sie auf einem der damals gängigen Computer mit niedriger Rechenkapazität anzuzeigen, schien nicht rentabel zu sein. Video-Floppy-Disks waren zwar nicht teuer, aber ihre Datenkapazität war nicht hoch, und ein unrunder Lauf konnte die Bildqualität stark beeinträchtigen.

Die digitale Herausforderung annehmen

Auch wenn allgemein eingeräumt wurde, dass das Speichern von Fotos auf einer Halbleiter-Speicherkarte weniger Rauschen und eine ausgezeichnete Farbwiedergabe bieten konnte, stellten die extrem hohen Kosten dieser Speicherkarte eine große Hürde dar. Fujifilm sah jedoch kommen, dass erschwinglichere Halbleiterspeicher und leistungsstärkere Bildsensoren sowie Bildkomprimierungstechnologie in nicht allzu ferner Zukunft verfügbar sein würden. Entgegen der herkömmlichen Auffassung stellte sich Fujifilm also der Herausforderung, eine Digitalkamera zu entwickeln, die die Fotos auf einer Halbleiter-Speicherkarte speicherte. Das Ergebnis war die weltweit erste volldigitale Kamera - die FUJIX DS-1P.

Fujifilm brachte die weltweit erste volldigitale Endverbraucher-Kamera FUJIX DS-1P 1988 auf den Markt.

Über die Unternehmens-eigene DNA

Fujifilm war ein Fotofilmhersteller. Warum war man so hoch motiviert, eine Kamera zu entwickeln, die keinen Film benötigte? Fujifilm bot seit jeher ein Unternehmensklima und -umfeld, das kreative Zerstörung fördert und keinen Platz für Angst vor dem Zurücklassen alter Technologien lässt. Die Ingenieure von Fujifilm sind mit Leidenschaft dabei, Technologien und Produkte zu entwickeln, die einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben. Daher tauchten sie direkt ein in die Erforschung und Entwicklung von Digitalkameras und entwickelten im Zuge dessen mehrere Weltneuheiten.

Wegweisende Produkte dank eigener Technologien

Es liegt in der DNA von Fujifilm begründet, dass sich das Unternehmen der Herausforderung der Entwicklung eigener Technologien stellt und so erstaunliche, wegweisende Produkte auf den Markt bringt. Die weltweit erste volldigitale Kamera FUJIX DS-1P ist nur ein markantes Beispiel dafür. Diese DNA ist auch heute noch sehr lebendig und findet ihren jüngsten Ausdruck in der FUJIFILM X Serie moderner Digitalkameras.

Verwandte Inhalte:

  • Digitalkameras

    Fujifilm ist eine der renommiertesten Kameramarken weltweit. Wir verfügen über eine preisgekrönte Auswahl an Kameras, die sich an Profis ebenso richten wie an den Hobbyfotografen, und wir sind uns sicher, dass wir eine Kamera im Sortiment haben, die Sie interessieren wird. Besuchen Sie die Seite.

  • Die Geschichte hinter dem "X"

    “FUJIFILM X” vereint traditionelles Styling mit modernster innovativer Technologie. Besuchen Sie die Seite.

Das könnten Sie auch interessieren:

  • QuickSnap: Film mit Objektiv

    Der weltweite Hit hat schöne Fotos für uns alle viel zugänglicher gemacht. Wie ist sie entstanden? Lesen Sie den ganzen Artikel.