Deutschland

FD Signs und Fujifilm Acuity LED 1600 – gelungene Lösung für Transport for London

Londoner Werbetechnik-Hersteller FD Signs produziert knapp 100.000 Bodengrafiken zur Einhaltung von Abstandsregeln im öffentlichen Nahverkehr

14.05.2020



„Die Grafiken wurden auf der Acuity LED 1600 und einer zweiten Rolle-zu-Rolle-Maschine auf Polar Grip-Vinyl von Drytac gedruckt. „Unser Tinten- und Substratbedarf war durch diesen Auftrag exponentiell gestiegen, doch unsere Zulieferer schafften es, trotz der logistischen Probleme wegen der Corona-Krise, uns mit allem zu versorgen. Und als wir mehr Tinte benötigten, als unser – wie immer äußerst zuverlässig arbeitender – Distributor CSL Digital in dem kurzen Zeitrahmen liefern konnte, sprang Fujifilm ein und lieferte direkt.“

Die fünf Vollzeitmitarbeiter von FD Signs arbeiten normalerweise fünf Tage pro Woche von 9:00 bis 17:00 Uhr. Der Großauftrag stellte das nun auf den Kopf. „Wir haben zehn Tage lang jeweils 18 Stunden gearbeitet“, erzählt Delaney. „Ein Mitarbeiter kam jede Nacht um drei Uhr in die Firma, um die Rollen zu wechseln, damit die Maschinen ohne Unterbrechung produzieren konnten. Sogar meinen 50. Geburtstag habe ich im Drucksaal verbracht!“

Bis zum 20. Mai lieferte FD Signs an zehn aufeinanderfolgenden Tagen jeweils 6.000 Grafiken an 30 verschiedene Installationsteams, die sie während der nächtlichen U-Bahn-Schließung anbrachten. Zusätzlich produzierte die Druckerei Grafiken für andere Teile des Londoner Verkehrsnetzes, darunter Croydon Tramlink und Network Rail.

Die Hybrid-Acuity LED 1600 ist bei FD Signs zwar seit fast zwei Jahren im Einsatz, doch erst bei dem Großauftrag wurde sie im Rolle-zu-Rolle-Betrieb gefahren. Delaney war beeindruckt: „Wir kauften die Acuity in erster Linie für den Druck auf starren Karton, weil wir für den Rollendruck schon eine eigene Maschine haben. Wir sind mit der Qualität und Zuverlässigkeit der Acuity hochzufrieden und hatten noch nie eine Kundenbeschwerde wegen eines Acuity-Erzeugnisses. Aber als Rolle-zu-Rolle-Maschine haben wir sie erstmals für diesen Großauftrag eingesetzt.

„Sie ist zwar etwas langsamer als unsere andere Maschine, dafür ist sie solide gebaut, zuverlässig und liefert eine wesentlich bessere Qualität. Außerdem ist die Tinte langlebiger. Wir haben zehn Tage lang durchgearbeitet und dabei überhaupt keine Probleme gehabt. Wir werden sie in Zukunft mit Sicherheit viel öfter für den Rollendruck nutzen. Wenn ich noch einmal die Wahl hätte, würde ich fast dazu neigen, auf eine dedizierte Rolle-zu-Rolle-Einheit zu verzichten und nur diese eine Maschine zu kaufen, da sie starre und flexible Substrate so gut verarbeitet.“



Der Auftrag für Transport for London ist ausgeliefert und nun fertigt FD Signs ähnliche Erzeugnisse für große Einzelhändler, die sich auf das Ende des Lockdowns vorbereiten. „Schilder zur Einhaltung der Abstandsregeln werden bei zunehmender Rückkehr ins Alltagsleben immer wichtiger“, erklärt Delaney. „Wir rechnen für die kommenden Wochen und Monate mit einer ganzen Reihe entsprechender Aufträge und haben kleine Unternehmen vor Ort und den Nationalen Gesundheitsdienst auch schon kostenlos mit solchen Beschilderungen versorgt.“

Andy Kent, Divisional Manager von Fujifilm Graphic Systems in Großbritannien erklärt: „Der Lockdown ist eine enorme Herausforderung für uns alle. Wir sind stolz darauf, unseren Service für Kunden, die solch wichtige Arbeit leisten, aufrechterhalten zu können. Es ist eine gute Sache, dass FD Signs die Rolle-zu-Rolle-Funktion der Acuity LED 1600 testen konnte, und wir freuen uns darauf, das Unternehmen auch bei künftigen Projekten zu unterstützen.“


Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an
Daniel Porter
AD Communications
E: dporter(at)adcomms.co(dot)uk
Tel: +44 (0)1372 464470

Peter M. Röttsches
FUJIFILM Deutschland
E-Mail: peter.roettsches(at)fujifilm(dot)com
Telefon: +49 211/50 89 255

Doris Goertz
FUJIFILM Europe GmbH
E-Mail: doris.goertz(at)fujifilm(dot)com
Telefon: +49 211/50 89 – 201

Dateien:

Themen:
  • Grafische Systeme