This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

Fujifilm akquiriert Medical IT Software Firma TeraMedica und erweitert damit ihr Healthcare IT Geschäft

Das neue Unternehmen bietet ein Archivierungssystem für die Speicherung und Verwaltung umfangreicher klinischer Datenmengen.

15.05.2015


Die FUJIFILM Corporation hat bekanntgegeben, dass die Akquisition zwischen FUJIFILM Medical Systems USA und der US Medical IT Softwarefirma TeraMedica, Inc., Milwaukee, Wisconsin, nun abgeschlossen ist. TeraMedica bietet Archivierungslösungen für die Speicherung und Verwaltung umfangreicher digitalisierter Datenmengen in Klinik-Verbünden  und Krankenhäusern an. Dazu gehören auch Patientenbilder für die Befundung, Bilder aus PACS-Systemen sowie Video-Dateien. TeraMedica ist seit 11. Mai 2015 eine 100% Konzerngesellschaft der FUJIFILM Gruppe.

In früheren Jahren hatten die einzelnen Abteilungen innerhalb eines Krankenhauses oder einer Klinik häufig ihre eigenen Archivierungslösungen für die Verwaltung ihrer klinischen Informationen, inklusive der Bilder aus CT, MRT oder Videosequenzen, z.B. von endoskopischen Untersuchungen. Aufgrund der immer größer werdenden Anzahl der Daten ist die Nachfrage nach einem zentralen Archivierungssystem in den letzten Jahren gestiegen: die Daten sollen von jeder Abteilung für jeden Patienten gebündelt und in einheitlicher Form abrufbar ein. Darüber hinaus gibt es ebenso einen gestiegenen Bedarf an Lösungen, die solche Datenmengen von mehreren Klinikstandorten ebenfalls zentral und einheitlich zusammenführen und verwalten.

Die Antwort auf diese Anforderungen ist ein zentrales Archivierungssystem,  besser  bekannt als Vendor Neutral Archive oder kurz VNA genannt. Dieses Archivierungssystem zieht immer mehr Aufmerksamkeit auf sich, derzeit noch überwiegend in den USA und in Europa. VNA kann  umfassende klinische Datenmengen sinnvoll und einheitlich verwalten.

TeraMedica  wurde 2001 gegründet und entwickelte VNA in Kooperation mit der Mayo Clinic, einer der besten Kliniken in den USA, die mit einigen der modernsten medizinischen  Systeme arbeitet. TeraMedica startete 2003 in den USA mit der Vermarktung von VNA und ist seitdem Marktführer. Für die herausragende Leistung bei der Entwicklung dieses Systems erhielt  TeraMedica im Jahr 2014 den “KLAS Award” in der Kategorie VNA. Bisher sind in den USA 200 Krankenhäuser mit dem VNA von TeraMedica ausgestattet worden und weltweit noch ca.  300 weitere medizinische Einrichtungen.

Durch die Akquisition von TeraMedica möchte Fujifilm die Markteinführung von VNA weiter vorantreiben. Eines der Hauptanliegen von Fujifilm ist es ein System zu schaffen, das den Kliniken und Krankenhäusern die Koordination und den Austausch klinischer Informationen erleichtert.

Mit SYNAPSE PACS brachte Fujifilm 1999 ihr erstes medizinisches Informationssystem für die Radiologie auf den Markt und bietet inzwischen auch ein breites Spektrum an nicht-radiologischen Informationssystemen, z.B. SYNAPSE 3D mit hochspezialisierten Analysetools für beispielsweise die Lunge und die Leber. Oder SYNAPSE NX Endoscopy für die Dokumentation des gesamten Workflows in der Endoskopie.

Fujifilm möchte das VNA von TeraMedica mit ihren eigenen Medizinischen Informationssystemen kombinieren, um so einen noch größeren Beitrag für eine optimale medizinische Versorgung leisten zu können.

Fujifilm wird sein breites Spektrum an medizinischen Produkten und Services kontinuierlich weiterentwickeln, um die Arbeit von Ärzten und medizinischem Personal immer besser und effektiver gestalten zu können. Diese Bestrebungen sollen die medizinische Diagnosestellung immer mehr unterstützen, die Qualität der medizinischen Versorgung verbessern und die öffentliche Gesundheit zu fördern.  

Zu TeraMedica:

Firmenname           TeraMedica, Inc.
Firmengründung     2001
Hauptsitz :              Milwaukee, Wisconsin, USA
Geschäftsfelder :   VNA Systementwicklung und -vermarktung

 

Vor der Nutzung von VNA 

Jede Abteilung verwaltet ihre digitalisierten Daten selbst.   [Image]

Nach der Einführung von VNA 

VNA schafft eine einheitliche Platform für die Verwaltung digitalisierter klinischer Daten jeder Abteilung und sogar mehrerer Standorte.   [Image] [Image]

Fragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an:

<dl><dt>Kontakt:</dt><dd>FUJIFILM Corporation | Corporate Communications Div.
TEL: +81-3-6271-2000</dd></dl>
Themen:
  • Medizinische Systeme