This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

Fujifilm gibt Markteinführung der digitalen Inkjet-Rollenmaschine Jet Press 540W bekannt

07.03.2013

FUJIFILM Jet Press 540W

Fujifilm kündigt heute die kommerzielle Verfügbarkeit der digitalen Inkjet-Rollenmaschine Jet Press 540W an. Zur Drupa 2012 noch als Technologiestudie präsentiert, kann die Maschine nun für die kurzfristige Produktion von Broschüren, personalisierten Zeitschriften oder auch Büchern im Digitaldruck genutzt werden. Vor einiger Zeit wurde bereits ein System im Advanced Print Fujifilm Technology Centre in Brüssel installiert, die dort ab sofort für individuelle Demonstrationen zur Verfügung steht.

Fujifilms Jet Press 540W bietet ein einzigartiges Design, das den Duplexdruck in nur einem Druckturm ermöglicht. Daraus resultiert eine extrem kompakte Abmessung von 6,6 m x 2,8 m. In der Maschine mit einer maximalen Druckbreite von 540 mm lassen sich sowohl spezielle Inkjet- als auch unbeschichtete Papiere zwischen 64 und 157 g/m² einsetzen. Mit einer Produktionsgeschwindigkeit bis zu 127 m/Minute und einer Auflösung von 600 dpi, die zu einem späteren Zeitpunkt in 2013 bei Bedarf nachträglich verdoppelt werden kann, erzeugt die neue Rollenmaschine eine sehr hohe Druckqualität.

Zur Ansteuerung der Jet Pres 540W wird Fujifilms modulares Workflow-System XMF verwendet, so dass auf Wunsch auch der variable Datendruck möglich ist. Auf Grund seiner hohen Verarbeitungsgeschwindigkeit und Flexibilität bei der täglichen Arbeit hat XMF bei Akzidenzdruckereien sowohl für den Offset- als auch für den Digitaldruck eine hohe Akzeptanz erreicht. Die XMF-Software wird  kontinuierlich weiterentwickelt und verfügt daher heute über eine verbesserte Benutzeroberfläche, die Automatisierung, Effizienz und letztlich auch die Rentabilität erhöht. XMF ist eines der umfassendsten und fortschrittlichsten Produktions-Management-Systeme auf dem Markt, das die heutigen Anforderungen der Druckdienstleister abdeckt.

Die Inkjet-Rotation kann als eigenständiges System oder durch die Kombination mit Fujifilms Lösung zur Weiterverarbeitung – bestehend aus einem Querschneider und Längsschneider - als Komplettlösung genutzt werden. Zusätzlich stehen für den Zeitungsdruck Systeme von Hunkeler und für den Akzidenzdruck Einheiten von Müller Martini zur Wahl. Dies bedeutet, dass sich die Jet Press 540W nahtlos in bestehende Produktionsumgebungen integrieren lässt und so von Beginn an hochwertige und endgefertigte Druckerzeugnisse fertigen kann.

Zur Vermeidung von Moiré oder Rosettenbildungen nutzt die Jet Press 540W bei der Bildwiedergabe eine eigene Rastertechnologie, die auf dem bewährten FM Screening basiert.

Die Jet Press 540W verwendet die sehr leistungsfähigen VIVIDIA Tinten von Fujifilm, die für die Wiedergabe einer hervorragenden Bildqualität optimiert wurden. So ermöglichen sie die Produktion mit optimaler Dichte selbst bei hoher Geschwindigkeit oder auch auf dünnem Papier, da nur ein geringer Farbauftrag notwendig ist. 

Fujifilm hat seine Erfahrung und Wissen genutzt, um die Pigment- und Dye-Tinten qualitativ auf den Einsatz mit dieser Maschine abzustimmen, die zusammen mit den ultra-kompakten Abmessungen die Flexibilität in der Anwendung und die Vielseitigkeit der Maschine steigern. Die VIVIDIA WP-S Pigmenttinte überzeugt durch ein breiteres Farbspektrum ohne Durchschlagen auf die Papierrückseite und kann dadurch für fast alle Druckaufträge verwendet werden. Die VIVIDIA WD-S Dye-Tinte hat auch einen großen Farbraum, bietet aber eine bessere Wasserbeständigkeit, wenn sie mit Inkjet-Papieren verwendet wird.

Mit der möglichen Kombination von kleinen Auflagen und dem variablen Datendruck ist die Jet Press 540W die ideale Lösung für eine Vielzahl von Druckbetrieben und eröffnet neue Chancen für eine wachsende Zahl von Anwendungen mit diesen beiden Kriterien. Im Vergleich zu Akzidenzrotationen lässt sich unter diesen Aspekten die Makulatur reduzieren, was die Jet Press 540W hier zu einer nachhaltigeren Lösung macht.

„Wir freuen uns auf den Start unserer digitalen Inkjet Web Press im Markt", sagt Taro Aoki, Leiter Produktentwicklung und Marketing, Graphic System Division bei FUJIFILM Europe GmbH. „Wir hatten während der letzten Drupa ein großes Interesse an diesem Technologie-Schaufenster verzeichnet und haben nun in der nahen Zukunft hohe Erwartungen an die europäischen Beta-Standorte."

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an:

Peter M. Röttsches
FUJIFILM Deutschland
E-Mail: peter_roettsches(at)fujifilm(dot)eu
Telefon: +49 211/50 89 255

Petra C. Fujiwara
FUJIFILM Europe GmbH
E-Mail: petra_fujiwara(at)fujifilm(dot)eu
Telefon: +49 211/50 89 – 255  

Dateien:

Themen:
  • Grafische Systeme