Deutschland

Fujifilm gibt Starthilfe fürs neue Jahr

Die FUJIFILM Europe GmbH unterstützt den gutenachtbus in der kalten Jahreszeit

16.12.2019


Ein warmes Getränk und ein freundliches Wort in der Nacht, auch bei starkem Andrang von Bedürftigen zur kalten Jahreszeit. Foto: Fujifilm

Düsseldorf, den 16. Dezember 2019 – Die FUJIFILM Europe GmbH unterstützt in diesem Winter die Initiative gutenachtbus , eine Kooperation des Düsseldorfer Vereins vision:teilen e.V. und des Straßenmagazins fiftyfifty ; und engagiert sich somit für Obdachlose in der Stadt. Die Belegschaft der europäischen Zentrale sammelt während der Vorweihnachtszeit mit Hilfe von vielseitigen Aktionen. Die gebündelten Kleider- und Geldspenden kommen dem gutenachtbus als Starthilfe im neuen Jahr zugute. Auch das Management unterstützt das diesjährige soziale Projekt und wird die gesammelten Geldspenden verdoppeln. 

Ein nächtlicher Anziehungspunkt für Obdachlose in Düsseldorf und Umgebung ist der gutenachtbus. Zu finden in der Düsseldorfer Altstadt und am Hauptbahnhof. Der Bus unterstützt Wohnungslose mit Kleidung, warmem Essen und Gesprächen nach 22 Uhr, wenn sonst keine Ansprechpartner mehr zur Verfügung stehen. Diese mobile und niedrigschwellige Hilfe für Wohnungslose wird ausschließlich über Spenden finanziert und ist daher in seiner Arbeit auf Unterstützung angewiesen. In den kalten Monaten ist der Bedarf an Hilfe natürlich besonders groß, deshalb hat sich Fujifilm dazu entschieden, das soziale Projekt zu unterstützen. 

Annika Schulz, Referentin für interne Kommunikation FUJIFILM Europe GmbH, motiviert Ihre Kolleginnen und Kollegen, sich an der Spendenaktion zu beteiligen:

Wir laden Euch zum gemeinsamen Spenden ein: Egal, ob Ihr euer Kleingeld sammelt, den Kleiderschrank aufräumt oder das gutenachtbus Menü in der Kantine genießt; jede noch so kleine Spende hilft. So kommt viel zusammen, das dem gutenachtbus helfen kann.
Neben dem Spenden von Geld, kann die Belegschaft in der diesjährigen Adventszeit ebenfalls gebrauchte Kleidung beisteuern. Der gutenachtbus verteilt die Bekleidung an Obdachlose oder verkauft diese im eigenen Secondhandladen. Außerdem wird die Fujifilm-Kantine jeden Mittwoch in der Adventszeit das gutenachtbus Menü anbieten. Das reguläre Mittagessen kostet dann 1,50€ mehr, sodass diese zusätzlichen Einnahmen ebenfalls gespendet werden können. Highlight dürfte die diesjährige Weihnachtsfeier des Unternehmens gewesen sein, bei der es traditionell eine Tombola für die Belegschaft gab. Hier konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Lose kaufen und mit Glück spannende Preise gewinnen. Das Wichtigste dabei: Der Erlös geht natürlich zu 100% an den gutenachtbus.

Auch das Management beteiligt sich und wird die gesammelten Geldspenden verdoppeln. Peter Struik, Geschäftsführer der FUJIFILM Europe GmbH, ist stolz auf das Engagement der Belegschaft:
Bei Fujifilm Europe arbeiten viele Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, die sich hervorragend ergänzen und miteinander wachsen. Unsere Kultur des Miteinander und füreinander Einstehens auch an Bedürftige in unserer Stadt weiterzugeben erfüllt mich mit großer Freude.

Lebenswelten verstehen, bedeutet, Lebenswelten erleben – Fujifilm hat sich daher entschlossen, an einer besonderen Stadtführung teilzunehmen. Strassenleben heißt die Kooperation von fiftyfifty und zakk, bei der Obdachlose und Bedürftige Interessierten ihre Sicht auf Düsseldorf näherbringen und Raum für direkten Dialog geben. Die Fujifilm Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können die Karten gewinnen.

Die gesammelten Spenden werden als Starthilfe im neuen Jahr durch das Management und den Betriebsrat von Fujifilm an den gutenachtbus übergeben.

 

 

  • Über: vision:teilen - eine franziskanische Initiative gegen Armut und Not - e.V.
Seit seiner Gründung 2008 hat sich der Verein nicht nur in Düsseldorf fest etabliert, sondern ist auch Heimat vieler Hilfsprojekte geworden, die aus individuellem Engagement einzelner entstanden sind und so erfolgreich wurden, dass sie eine langfristig tragfähige Struktur benötigen. In Düsseldorf gibt es unter dem Schwerpunkt Hilfe für Menschen in Armut und Not, drei große Projekte: "hallo nachbar!", "gutenachtbus" und "Housing First". So verantwortet vision:teilen e.V. nicht nur eigene Projekte, sondern unterstützt auch Wegbereiter neuer Ideen und Angebote beim „Erwachsenwerden“. Die Projekte umfassen im Wesentlichen die fünf Handlungsfelder Soziales, Bildung, Gesundheit, lokale Ökonomie und Nothilfe.

Weitere Information: vision-teilen.org
  • Über den gutenachtbus - Mobile Hilfe für obdachlose Menschen
Der gutenachtbus, eine Aktion von vision:teilen e.V. in Kooperation mit dem Straßenmagazin fiftyfifty, ist seit Dezember 2011 nachts in Düsseldorf unterwegs und unterstützt Menschen auf der Straße. Vier Nächte die Woche unterstützt so ein Team aus Sozialarbeitern und freiwilligen Helfern die Bedürftigen in der Stadt. Damit erweist sich der gutenachtbus als wichtiges Hilfsmittel für Menschen auf der Straße, die besonders im Winter auf Unterstützung angewiesen sind.

Weitere Information: gutenachtbus.org
  • Über Strassenleben
Düsseldorf, das ist mehr als KÖ und Rheinterrassen, aber häufig bleiben einige Orte selbst gebürtigen und langjährigen Düsseldorferinnen und Düsseldorfern verschlossen. Seit Sommer 2013 zeigen (ehemals) wohnungslose fiftyfifty-Verkäuferinnen und Verkäufer im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Straßenmagazin fiftyfifty und dem Kulturzentrum zakk ihre Sicht auf die Landeshauptstadt. Neben persönlichen Geschichten der Verkäuferinnen und Verkäufer werden auch Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe thematisiert. Intention des Projektes ist, das Verständnis für Wohnungslose und ihre Lebenswelt zu stärken.

Weitere Information: strassenleben.org


Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an:

Martin Stade | Leiter Unternehmenskommunikation
FUJIFILM Europe GmbH
E-Mail: martin.stade(at)fujifilm(dot)com
Telefon: +49 211 50 89 203

Hilke Witjes | Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
FUJIFILM Europe GmbH
E-Mail: hilke.witjes(at)fujifilm(dot)com
Mobil: +49 173 4248675

Daniel Stumpe | Büroleitung, Medien und Öffentlichkeitsarbeit
vision:teilen e. V.
E-Mail: daniel(at)vision-teilen(dot)org
Telefon: +49 211 6683 373 

Themen:
  • Corporate