This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

Fujifilm kündigt die Integration von XMF Workflow mit EFI und Tharstern an

Neue MIS-Integrationen verbessern die XMF Workflow-Lösung von Fujifilm

28.03.2019

Fujifilm Graphic Systems (Europe) gibt heute bekannt, dass sein angesehenes XMF Workflow-Portfolio vollständig mit Tharstern MIS (Management Information System) und EFI Pace MIS integriert wird. Diese Integrationen optimieren den Druckproduktionsprozess und sorgen dafür, dass Druckdienstleister ihre Produktivität bei niedrigeren Kosten verbessern können.

Druckereien stehen unter enormen Kostendruck und suchen stetig nach Möglichkeiten zur weiteren Automatisierung und zur Senkung der Fertigungskosten. Im Idealfall werden dafür unter anderem der Druckproduktionsprozess optimiert, die Lieferzeiten verkürzt sowie eine zeitnahere Kommunikation des Auftragsstatus mit dem Kunden und auch eine genauere Veranschlagung der anfallenden Kosten möglich. Die XMF Workflow-Lösung von Fujifilm bietet Kunden diese Vorteile bereits seit vielen Jahren, setzt aber dank der Integration mit zwei der führenden MIS-Systeme nun noch höhere Maßstäbe.

Durch die Integration von Fujifilms XMF mit Tharstern können Druckanbieter von einer fortschrittlichen automatisierten Produktion direkt vom MIS-System in den XMF-Workflow profitieren. Ein wesentlicher Vorteil dieser Integration ist die Möglichkeit, mithilfe einer automatischen Seitenzuweisung für zukünftige Referenzzwecke zusätzlichen PDF-Inhalt bereitzustellen, der mit einem MIS-Auftrag verknüpft ist. Auf diese Weise können Druckanbieter Grafiken im gesamten Unternehmen optimaler bereitstellen und frühere Aufträge bleiben auch sichtbar, nachdem sie archiviert und aus XMF gelöscht wurden. Dies bietet insbesondere für Web-to-Print-Workflows große Vorteile.

Des Weiteren lassen sich Druckaufträge damit automatisch erstellen. Im MIS generierte Aufträge werden direkt in XMF geladen, einschließlich der vollständigen Auftragsbeschreibung, Kunden- und Produktdetails sowie Ausschießanforderungen. Dies spart Zeit und stellt sicher, dass Aufträge immer auf die gleiche Weise erstellt werden. Darüber hinaus können die Benutzer dank der Integration XMF-Auftragsvorlagen aus vorhandenen Vorlagen auswählen, die automatisch anhand von Kriterien im MIS ausgewählt werden, was Zeit und Ressourcen spart.

Durch die Zusammenlegung mit EFI Pace können Benutzer von der vollständigen bidirektionalen End-to-End-Workflow-Integration profitieren. EFI Pace ist eine bewährte ausschließlich für die Druckbranche entwickelte MIS-Lösung. Betriebe können damit ihre Effizienz steigern und den Gewinn durch Prozessautomatisierung maximieren. XMF übermittelt Nachrichten direkt an EFI Pace, wodurch alle Vorstufenaktivitäten in EFI Pace Scheduling automatisch abgeschlossen werden, was den Zeitaufwand und andere Arbeiten für die Vorstufen-Datenerfassung verringert. Ein Auftrag kann direkt von EFI an XMF übermittelt werden, wobei dieser dann automatisch in XMF verarbeitet wird. Anschließend sendet XMF Informationen über die Produktionsdauer und die Anzahl der verwendeten Druckplatten an das MIS, und die Daten werden gespeichert. Auf diese Weise kann EFI Pace MIS nicht nur die Kosten des Auftrags, sondern auch die Plattenauslastung automatisch verwalten.

John Davies, Workflow Product Group Manager, Fujifilm Graphic Systems Europe, erklärt: „Fujifilm ist stolz darauf, mit den besten Technologieanbietern und Entwicklern zusammenzuarbeiten, und diese neuen Integrationen sind dafür das jüngste Beispiel. Seit der Einführung von XMF im Jahr 2007 können Druckaufträge von MIS-Systemen übernommen werden. Die Integration mit den MIS-Systemen von Tharstern und EFI Pace ist jedoch ein bedeutender Schritt nach vorn. Mit XMF erhalten unsere Kunden jetzt neue Möglichkeiten, um sich gegenüber der Konkurrenz zu behaupten und ihr Gewinnpotenzial zu maximieren. Gleichzeitig sind sie in der Lage, ihre Prozesse zu automatisieren, und sie erhalten während der gesamten Produktion die vollständige Kontrolle über den Datenfluss.“

Weitere Informationen zu Fujifilm XMF Workflow finden Sie unter: www.fujifilm.eu/eu/products/graphic-systems/print-production-solutions 

 

For further information contact:
Daniel Porter
AD Communications
E: dporter(at)adcomms.co(dot)uk 
Tel: +44 (0)1372 464470

Peter M. Röttsches
FUJIFILM Deutschland
E-Mail: peter.roettsches(at)fujifilm(dot)com 
Telefon: +49 211/50 89 255

Martin Stade
FUJIFILM Europe GmbH
E-Mail: martin.stade(at)fujifilm(dot)com
Telefon: +49 211/50 89 – 203 

Themen:
  • Grafische Systeme