This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

Fujifilm präsentiert seine hochwertigen UV-Inkjetlösungen für den Druck von Grafik-Overlays für Folientastaturen auf der Productronica 2017

14.11.2017
Fujifilm's Acuity LED 1600 II

Fujifilm's Acuity LED 1600 II

Membrane switch graphic overlay sample

Membrane switch graphic overlay sample

Fujifilm, einer der führenden Anbieter von Inkjetlösungen, wird sein Debüt auf der Productronica vom 14. bis 17. November in München nutzen, um den Herstellern von Grafik-Overlays für Folientastaturen am Stand B2.564 zu demonstrieren, wie sie Kosten und Zeit einsparen können. Die Inkjet-Technologie ist zweifellos die Zukunft für die Herstellung von Grafik-Overlays für Folientastaturen, denn sie bietet die gleiche Qualität wie der Siebdruck und enorme Vorteile hinsichtlich Flexibilität, Zeit- und Kostenersparnissen – und die UV-Inkjet-Technologie von Fujifilm führt diesen Trend an.

Fujifilm wird an seinem Stand mit einem Acuity LED 1600 II Drucker hochwertige Prägemuster auf Folien von MacDermid und Kimoto drucken, die die Besucher mitnehmen können. Dieser vielseitige, zuverlässige und zugängliche 1,6 m breite UV-LED-Drucker bietet Unternehmen im Industriedruckbereich, die von den Vorteilen der Inkjet-Technologie profitieren möchten, eine ideale Investitionsmöglichkeit. Auf einer Displaywand wird Fujifilm seine große Auswahl an mit Inkjet gedruckten Folientastaturen präsentieren und Experten werden am Stand für alle Fragen bereitstehen. Das Messeteam wird zudem in Betätigungstest zeigen, wie haltbar UV-Farbfilmen wirklich sind.

Eine Vertreterin von Elitronik, einem großen Hersteller von Folientastaturen in der Türkei, der bereits eine Acuity LED 1600 für diesen Zweck einsetzt, wird ebenfalls für die gesamte Messedauer am Stand anwesend sein, um zu präsentieren, wie die Inkjet-Technologie von Fujifilm ihrem Unternehmen geholfen hat. Während der Messe werden wir zudem präsentieren, wie Folientastaturen hergestellt und die verschiedenen Schichten aus gedruckten Schaltkreisen mit dem Grafik-Overlay ganz oben zusammengefügt werden.

Dazu Kevin Jenner, Business Manager bei Fujifilm Speciality Ink Systems: „Fujifilm versorgt den Folientastaturmarkt seit vielen Jahren mit Siebdrucklösungen, doch wir spüren eine zunehmende Nachfrage nach UV-Inkjet-Technologien aufgrund der Anforderungen nach kleineren Auflagen und kürzeren Lieferzeiten. Wir sind jetzt davon überzeugt, dass diese Technologie nun eine solche Leistung und Zuverlässigkeit erreicht hat, dass wir uns darauf konzentrieren sollten, diese Vorteile mit unseren Neu- und Bestandskunden in der Branche zu teilen. Der Einsatz der Inkjet-Technologie im Elektronikmarkt hat ein enormes Wachstumspotenzial und Fujifilm ist ausgezeichnet aufgestellt, um den Fortschritt in diesem Markt anzuführen. Daher freuen wir uns, zum ersten Mal auf der Productronica ausstellen zu dürfen, da uns diese Messe eine Gelegenheit bieten wird, ein neues Publikum zu erreichen. Wir sind gespannt darauf, die Vorurteile hinsichtlich der UV-Inkjet-Technologie zu widerlegen und den Messeteilnehmern zu zeigen, welche Kraft und welches Potenzial diese Technologie tatsächlich besitzt.“

Weitere Informationen finden Sie unter www.inkjetoverlays.com.


Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an
Daniel Porter
AD Communications
E: dporter(at)adcomms.co(dot)uk
Tel: +44 (0)1372 464470

Peter M. Röttsches
FUJIFILM Deutschland
E-Mail: peter.roettsches(at)fujifilm(dot)com
Telefon: +49 211/50 89 255

Martin Stade
FUJIFILM Europe GmbH
E-Mail: martin.stade@fujifilm.com
Telefon: +49 211/50 89 – 203

Dateien:

Themen:
  • Grafische Systeme