This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

Fujifilm wird zur FESPA 2015 das bisher umfangreichste Portfolio seiner Inkjet-Lösungen ausstellen

Die brandneue Inca Onset R40LT, Acuity-Plattform und Tiefziehanwendun-gen stehen dabei im Mittelpunkt

12.03.2015
Fujifilm thermoforming applications

Fujifilm thermoforming applications

Fujifilm Acuity Advance Select HR

Fujifilm Acuity Advance Select HR

Fujifilm Vybrant 1600 HR

Fujifilm Vybrant 1600 HR

Fujifilm Inca Onset R40i

Fujifilm Inca Onset R40i

Fujifilm wird zur diesjährigen FESPA vom 18. bis 22. Mai 2015 in Köln eine breite Palette von Midrange- und Highend-Druckplattformen präsentieren. Auf seinem Stand (S9 - Halle 6) wird Fujifilm die neuesten Fortschritte innerhalb des Großformat-Portfolios demonstrieren und mit der Einführung der Inca Onset R40LT zeigen, wie Druckdienstleister leichter Zugang zu skalierbaren Highend-Plattformen bekommen können, die ihrem Unternehmen ein Wachstumspotential bieten.

Den Besuchern des Standes werden die Vielseitigkeit und die skalierbare Konfiguration der beliebten Inca Onset R40i Plattform verdeutlicht und gleichzeitig erläutert, wie die Einstiegslösung R40LT von einem System mit vier Kanälen für 265 m²/Stunde zu einem Achtkanal-System für 400 m²/Stunde mit einer Vielzahl von Farbkonfigurationen erweitert werden kann. Diese hochflexible Maschine gibt dem Druckdienstleister somit eine hohe Investitionssicherheit, mit der sein Unternehmen langfristig wachsen kann.

Die neue Onset R40LT ist ein zukunftssicherer sowie kosteneffizienter großformatiger Flachbettdrucker für Druckdienstleister, die eine Maschine im mittleren Leistungssegment suchen. Bei ihrer Premiere auf der Messe, überzeugt die Maschine durch den randlosen Druck, eine benutzerfreundliche Oberfläche und garantiert hochwertige Ergebnisse ohne Streifenbildung bei höheren Durchlaufgeschwindigkeiten als bei Systemen, deren Druckkopfschlitten den Drucktisch über eine Vielzahl an Passes abfährt.

Die Onset R40LT kann mit Formaten bis zu 3,14 m x 1,6 m und maximal 50 mm Höhe manuell bestückt werden und maximal 40 dieser Einheiten pro Stunde vollformatig bedrucken. Der Drucker verfügt über die gleichen intelligenten Ausstattungsmerkmale für Produktivität, Qualität und Zuverlässigkeit wie die schon bekannte Onset R40, z. B. Fujifilm Dimatix Spectra Druckköpfe für Tropfengrößen von 14 Picolitern, ein UV-Sensor-System und eine mechanische Höhenkontrolle des Bedruckstoffs.

Fujifilm wird auch einen neuen Vakuumtisch mit 25 Zonen für die Onset-Plattform demonstrieren, der auf die neuen Uvijet OW-Tinten abgestimmt ist und den Wechsel von PVC auf Polypropylen ohne Abstriche bei der Qualität und Leistung erleichtert.

Von dem bewährten Acuity-Bereich wird Fujifilm zur FESPA 2015 die Acuity F, Acuity Advance Select und die Acuity LED 1600 ausstellen.

Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 155 m²/Stunde ist die mit sechs oder sieben Kanälen erhältliche Acuity F optimal auf die Anforderungen von Druckdienstleistern ausgerichtet, die stets ein hohes Auftragsvolumen in nahezu fotorealistischer Bildqualität auf starren Medien umsetzen müssen.

Die Acuity Advance Select ist ein vielseitiger UV-Drucker mit vier, sechs oder acht Farbkanälen - einschließlich Weiß und einer Lackoptionen. Er produziert ebenfalls mit bis zu 32,8 m² pro Stunde eine sehr fotorealistische Druckqualität auf einer breiten Palette von Display- und Beschilderungsmaterialien. Ergänzend dazu ist die Acuity LED 1600 ein etablierter Hybrid-Rollendrucker mit einem Niedrigenergie-LED-Trocknungssystem, der sich sowohl für die Verarbeitung von starren als auch von sehr dünnen flexiblen Materialien eignet.

Die Vybrant F1600 wird ebenfalls auf der FESPA 2015 zu sehen sein. Es ist ein vierfarbiges Rolle-zu-Rolle-Gerät für Materialien bis 1,60 m Breite und bietet eine Produktivität von bis zu 18 m²/Stunde. Das Gerät ist ideal für das Bedrucken von Vinyl und anderen flexiblen Materialien für die Verwendung im Innen- oder Außenbereich, bei denen Haltbarkeit und kurze Lieferzeiten unerlässlich sind. Die Vybrant F1600 verfügt über die patentierte FuzeTM Hybrid UV-Ink-Technologie von Fujifilm, die die Effizienz einer großformatigen Produktionsumgebung verbessern können.

Fujifilm wird zudem sein Engagement bei der Entwicklung von Lösungen für den Industriesektor mit einer Demonstration seiner einzigartigen Uvijet KV-Tinte unterstreichen. In Verbindung mit der Acuity Advance Select bieten Uvijet KV-Tinten bei Wärmezufuhr hervorragende Dehnungseigenschaften von bis zu 1.000%, so dass sie perfekt für kurzfristige und einmalige Tiefziehanwendungen genutzt werden kann.

Ergänzend dazu wird Fujifilm die Vorzüge von XMF Producer verdeutlichen. Als Teil der neuen XMF Print Production Solutions Suite ermöglicht die Software den Druckern die Produktion auf unterschiedlichen digitalen Inkjet-Lösungen, wie z. B. der Onset- und Acuity-Baureihen, zu zentralisieren, zu automatisieren und zu überprüfen.

Besonders vorteilhaft ist XMF Producer für die effektive Verarbeitung großer variabler Datenmengen, die mit Hilfe eines Templates nach dem Preflight-Check automatisch den Maschinen zugeordnet werden. Die Software positioniert Einfach- und Mehrfachnutzen auch bei abweichenden Motiven optimal auf dem verfügbaren Materialformat und kann mit jedem RIP in allen Produktionsumgebungen verwendet werden. Zusätzlich zu den Automatisierungs- und Geschwindigkeitsvorteilen sorgt XMF Producer auf Grund seiner zentralen Funktion innerhalb einer gemischten Geräteumgebung für gleichmäßige Produktionsabläufe.

Tudor Morgan, Marketing Manager Highend-Systeme bei Fujifilm Speciality Ink Systems, kommentiert: „Die FESPA 2015 ist die perfekte Plattform, um aufzuzeigen, wie unser Großformatportfolio kontinuierlich erweitert wird, um allen Druckdienstleister gerecht zu werden. Mit der Einführung der Onset R40LT können Drucker jetzt in eine hoch skalierbare und produktive Mittelklasse-Maschine investieren, die mit ihren Unternehmen wachsen kann. Die permanenten Entwicklungen der Acuity-Einheiten in Kombination mit UV-Farben verdeutlichen die Vielseitigkeit der UV-Inkjet-Systeme und die Vielzahl von Anwendungen, die sie produzieren können.“

Er kommt zu dem Schluss: „Die Besucher sollten nicht die Gelegenheit verpassen, unsere umfangreiche und vielfältige Produktpalette zu sehen, die die unterschiedlichen Bedürfnisse von Druckereien bei der Fertigung von Hinweistafeln und Displays sowie industrieller Anwendungen erfüllt.“


Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an

Elni Stofberg / Isabella Schiavi
AD Communications
E: estofberg(at)adcomms.co(dot)uk / ischiavi(at)adcomms.co(dot)uk
Tel: +44 (0)1372 464470

Peter M. Röttsches
FUJIFILM Deutschland
E-Mail: peter_roettsches(at)fujifilm(dot)eu
Telefon: +49 211/50 89 255

Petra C. Fujiwara
FUJIFILM Europe GmbH
E-Mail: petra_fujiwara(at)fujifilm(dot)eu
Telefon: +49 211/50 89 – 255  
Themen:
  • Grafische Systeme