This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

Fujifilm zeigt komplettes Line-Up seiner Premium-Endoskope der Serien 600 und 580 auf der UEGW 2014

17.10.2014
Anlässlich der United Gastroenterology Week (UEGW), die vom 18.-22. October in Wien stattfindet, präsentiert Fujifilm als Pionier in der diagnostischen Bildgebung eine Weiterentwicklung der Systemlösungen im Endoskopie-Sektor für noch mehr Anwender- und Patientenkomfort. Ein großes Produkt Line-Up in exzellenter Qualität bedient eine große Bandbreite an endoskopischen Prozeduren.

Die nächste Generation:  Vergrößerungsendoskopie kombiniert  mit CMOS-Technologie

Mit den neuesten CMOS-Endoskopen setzt Fujifilm neue Standards in der endoskopischen Bildgebung und sorgt für eine einzigartige und herausragende Bildqualität. Im nächsten Innovationsschritt nutzt das Unternehmen nun diese High-End-Technologie, um auch neue Standards in der Vergrößerungsendoskopie zu schaffen. Erkennung und Charakterisierung von Gewebestrukturen und Läsionen im Gastrointestinaltrakt sind eines der Hauptanliegen bei der Früherkennung, um Erkrankungen bereits in einem frühen Stadium behandeln zu können.

Fujifilms neueste CMOS-Vergrößerungsendoskope eröffnen somit neue Horizonte für diese medizinischen Erfordernisse. Mediziner können mithilfe eines Knopfdrucks ganz einfach zwischen 2 oder 3 Zoom-Stufen wählen - ganz nach Bedarf. Während der Fokus auf dem Gewebe oder der Läsionen liegt, bewegt sich die Linse zur Spitze des Endoskops, was insbesondere in Verbindung mit dem CMOS-Chip ein hervorragendes Bild im Nahfokus-Bereich liefert. Die Anwendung ist mit einem Ein-Handschalter-System einfach zu bedienen. Das Ergebnis ist ein herausragendes Bild mit präzisen Strukturinformationen. Diese neue Generation der Vergrößerungstechnologie wird neue Untersuchungsstandards setzen, so dass Mediziner Ihre Patienten diagnostizieren und behandeln können, wie niemals zuvor.

Themen:
  • Medizinische Systeme