Deutschland

Graphics Works steigert die Produktion und verkürzt die Bearbeitungszeit durch die Installation der ersten Acuity LED 3200R in Europa

10.04.2017


Peter Barham, Geschäftsführer bei Grafik Works, mit seiner Acuity LED 3200R

Der UV-Inkjet-Drucker Acuity LED 3200R wurde bei der drupa 2016 angekündigt und erregte sofort die Aufmerksamkeit von Peter Barham, Geschäftsführer bei Graphics Works. Im Dezember 2016 installierte Graphics Works als erstes Unternehmen in Europa diesen Rolle-zu-Rolle-Drucker, der durch eine Breite von 3,20 m und eine extrem hohe Qualität besticht.

„Wir waren eigens zur drupa gereist, weil wir einen Großformatdrucker suchten, mit dem wir eine größere maximale Breite als bisher anbieten und unsere Produktivität steigern konnten“, erklärt Barham. „Wir verglichen die Acuity LED 3200R mit Geräten anderer Hersteller, aber für uns waren letztlich zwei Dinge ausschlaggebend: Die Qualität der Fujifilm-Tinten war nach unserer Ansicht deutlich besser als die anderer Hersteller. Ebenso wichtig waren für uns die Güte der Service- und Supportleistungen, und wir wussten, dass wir uns hier auf Fujifilm verlassen konnten.“

„Wir besitzen bereits vier Acuity LED 1600-Geräte von Fujifilm“, erzählt Barham weiter. „Wir waren also sehr zufrieden mit den extrem hohen Standards, die Fujifilm bei seinen Produkten und Services bietet. Die Support- und Serviceleistungen dieses Zulieferers waren nach unserer Erfahrung bisher immer hervorragend. Weil wir mehrere Geräte gekauft haben, war man bei Fujifilm gerne bereit, Wartungsschulungen bereitzustellen, damit wir regelmäßig auftretende Wartungsroutinen durchführen und so für eine maximale Betriebszeit und minimale Unterbrechungen sorgen können.“

Graphics Works ist in Milton-Keynes ansässig und auf die Herstellung von exklusiven Wandbekleidungen für High-End-Marken in einer Reihe von Sektoren spezialisiert - von Hotels bis hin zu namhaften Ladengeschäften. Seinen ersten Vorstoß in den LED-UV-Markt wagte das Unternehmen im Januar 2015, als es dafür eine Acuity LED 1600 in Betrieb nahm. Der Drucker verdoppelte die Produktionsgeschwindigkeit und reduzierte die Produktionskosten um 20 Prozent. Seine Leistung war von Anfang an so überzeugend, dass das Unternehmen seinen Gerätepool bis zum Ende des gleichen Jahres um drei weitere Einheiten erweiterte.

„Alle vier Acuity LED 1600-Drucker werden heute für vielfältige Anwendungen eingesetzt. Der Schwerpunkt liegt zwar eindeutig auf Wandbekleidungen. Aber wir verwenden sie auch für Vinylgrafiken, Fensterfolien, Poster und Kartons, wo die Weiß- und Lacktintenoptionen besonders nützlich sind. Durch die Installation der 3200R konnten wir unsere Kapazität erneut steigern - diesmal dank der höheren Druckgeschwindigkeiten (bis zu 110 m2 pro Stunde) um mindestens 50 Prozent. Das Resultat ist nicht nur eine höhere Produktivität, sondern auch eine weitere Reduzierung der Bearbeitungszeit. Selbst bei umfangreichen Aufträgen können wir die Produktionzeiten, die noch vor zwei oder drei Jahren normal waren, regelmäßig um die Hälfte unterschreiten.

„Die 3200R bietet außerdem eine Anti-Banding-Funktion, die nicht nur eine höhere Geschwindigkeit ermöglicht, sondern auch durch eine spezielle Veränderung der Druckpunktposition bei den einzelnen Durchgängen eine Streifenbildung bei den schnelleren Druckmodi verhindert. Wir haben vor, einen Großteil der umfangreicheren Aufträge von den 1600-Druckern auf die 3200R-Drucker zu verlagern. Die Vorteile reichen von höheren Druckgeschwindigkeiten und einem geringeren Tintenverbrauch bis hin zu einem Bulktintensystem. Letzteres ist für uns besonders wichtig, weil unsere Maschinen nie stillstehen. Die 3200R eignet sich nach unserer Erfahrung insbesondere für den Nachtbetrieb, weil sie einen besonders robusten Bogenanleger hat und so konfiguriert werden kann, dass bei Fehlern E-Mail-Warnungen verschickt werden.“

„Abgesehen von der größeren Breite, die wir unseren Kunden bieten können, nutzen wir auch häufig den Doppelrollendruck. Hierdurch können wir die vier 1600-Geräte für wertvollere kreative Aufträge und Prototypen reservieren.“

Tudor Morgan, Sign & Display Segment Marketing Manager, Fujifilm Europe, sagt: „Mit der Acuity LED 3200R setzen wir die hohen Standards bei Produktivität, Zuverlässigkeit und Qualität, für die die wesentlich kleinere Acuity LED 1600-Plattform bekannt ist, konsequent fort. Es war uns eine große Ehre, Graphics Works in den letzten beiden Jahren bei der Expansion seiner Geschäftstätigkeit begleiten zu dürfen. Besonders freut uns, dass Graphics Works sich erneut für Fujifilm entschieden hat und bei der Erweiterung seiner Angebotspalette auf die Acuity LED 3200R vertraut.“


Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an

Daniel Porter
AD Communications
E: dporter(at)adcomms.co(dot)uk
Tel: +44 (0)1372 464470

Peter M. Röttsches
FUJIFILM Deutschland
E-Mail: peter_roettsches(at)fujifilm(dot)eu
Telefon: +49 211/50 89 255

Martin Stade
FUJIFILM Europe GmbH
E-Mail: martin_stade(at)fujifilm(dot)eu
Telefon: +49 211/50 89 – 203

Dateien:

Themen:
  • Grafische Systeme