Deutschland

Jet Press 720S eine der Hauptattraktionen von Fujifilm bei der drupa 2016

02.03.2016
FUJIFILM Jet Press 720S

FUJIFILM Jet Press 720S

Die FUJIFILM Corporation (President: Shigehiro Nakajima) gab heute bekannt, dass sie die drupa 2016 als Plattform zur Präsentation der Jet Press 720S nutzen wird. Demonstriert wird, wie die Jet Press 720S bereits heute als bewährtes, hochwertiges digitales Produktionssystem Druckunternehmen transformiert und warum sie ihre Führungsposition im Inkjet-Digitaldruckmarkt für das B2-Format auch weiterhin behaupten wird.

Die Jet Press 720 wurde bei der drupa 2008 als Technologiekonzept vorgestellt und ist seit ihrer offiziellen Markteinführung bei der drupa 2012 in vielfältiger Hinsicht verbessert worden. Zu diesen Verbesserungen gehören eine optimierte Maschinenverfügbarkeit, die Einführung eines neuen Barcodesystems für die Produktion mit variablen Daten, die 2014 eingeführten modularen SAMBA™-Druckköpfe sowie die seit Ende 2015 bestehende Fähigkeit, schwerere Kartonagen zu verarbeiten. Das aktuelle Modell der Jet Press 720S steht damit aus guten Gründen im Ruf, eine bewährte, zuverlässige und äußerst vielseitige Produktionsdruckmaschine zu sein. Druckdienstleister, die in die Jet Press 720S investiert haben, erzielen eine spektakuläre Druckqualität, die weder bei Offsetmaschinen noch bei anderen Arten digitaler Druckmaschinen möglich wäre. Dies erschließt ihnen eine Vorreiterrolle in neuen Geschäftsfeldern mit höheren Gewinnmargen. Bei einer wachsenden Zahl von Druckdienstleistern trägt die Jet Press 720S zu einem tiefgreifenden betrieblichen Wandel bei. Weltweit sind insgesamt 70 dieser Druckmaschinen installiert.

Über die vergangenen zehn Jahre wurden die Anwendungsbereiche und Fähigkeiten der Inkjet-Technologien von Fujifilm erheblich ausgebaut, um den hohen Ansprüchen von Kunden im Akzidenz- und Verpackungsdruck zu genügen. Die Integration und Weiterentwicklung von Druckköpfen, Tinten und Bildoptimierungstechnologien sind für die Bereitstellung eines zuverlässigen, hochwertigen Inkjet-Produktionssystems von größter Bedeutung. Fujifilm ist fähig, jede dieser drei hochmodernen Kerntechnologien zu optimieren, um die Systemleistung zu maximieren. Bei der drupa 2016 wird Fujifilm diese Technologien unter dem Markennamen „FUJIFILM Inkjet Technology“ präsentieren.

Die Jet Press 720S hat von der Entwicklung der „FUJIFILM Inkjet Technology“ profitiert. Die jüngste Generation der SAMBA™-Druckköpfe bildet das Herzstück des Single-Pass-Systems und sorgt für eine präzise und konstante Platzierung der Tintentröpfchen. Die wasserbasierte Pigmenttinte VIVIDIA von Fujifilm besticht durch einen breiten Farbraum und wird mit RAPIC-Antikoagulationstechnologien aufgetragen, um bei vielfältigen Papiersorten gestochen scharfe Druckergebnisse zu erzielen. Weitere Besonderheiten sind eine erweiterte, speziell für Inkjet optimierte FM-Rasterung sowie eine automatische Korrekturfunktion, die Ungleichmäßigkeiten beim Tintenauftrag dynamisch („on the fly“) erkennt und kompensiert. Die Leistung und Zuverlässigkeit dieser Technologien finden beachtlichen Anklang – nicht nur bei Kunden, sondern auch bei Partnern von Fujifilm. Heidelberg beispielsweise hat sie in eine vor Kurzem eingeführte industrielle Inkjet-Druckmaschine im B1-Format integriert.

Die Jet Press 720S ist erwiesenermaßen ein System, das zur Wertschöpfung und Gewinnsteigerung beiträgt. Zahlreiche Anwender sind dank der erstklassigen Qualität und Farbkonsistenz der Druckerzeugnisse auf Expansionskurs gegangen. Darüber hinaus ist die Jet Press 720S nach ISO/DTS15311-1 zertifiziert und mit der Spielzeugrichtlinie konform. Dank der Deinkbarkeit der Tinten punktet sie außerdem in Sachen Umweltschutz (ISO-Norm ist in Arbeit). Aufgrund der Fähigkeit, variable Daten bei voller Maschinengeschwindigkeit zu drucken, eignet sich das System auch für den sortierten Druck. Die Nachbearbeitung gestaltet sich dadurch effizienter, und Aufträge werden insgesamt schneller abgewickelt. Der breite Farbraum der bei der Jet Press 720S eingesetzten VIVIDIA-Tinten wird von vielen Kunden als Alleinstellungsmerkmal genutzt. Dies wiederum hat zu einer schnelleren Marktdurchdringung des Systems beigetragen.

Bei der drupa 2016 wird Fujifilm in einer echten Produktionsumgebung demonstrieren, wie die Jet Press 720S derartige Wettbewerbsvorteile zu liefern vermag. Zudem wird Fujifilm die folgenden Verbesserungen vorstellen:

i) Die Maschinenverfügbarkeit wurde mithilfe von Softwareupgrades um weitere 20 % verbessert. Die Effizienz der Maschine wurde hierdurch gesteigert und die Auftragsabwicklung wurde verbessert.

ii) Die Liste der für die Jet Press 720S geeigneten Substrate, die bereits schwerere Kartonagen enthält, wird demnächst durch Leinwandmedien ergänzt. Hierdurch werden die Anwendungsbereiche der Druckmaschine noch weiter ausgedehnt.

iii) Der XMF Workflow von Fujifilm kann jetzt effektiver mit Onlinebestellsystemen und MIS-Lösungen (Management Information System) kommunizieren und die Jet Press 720S zusätzlich zu bereits vorhandenen Offsetdruckmaschinen effizienter verwalten. Hierdurch kann die Nutzung von Druckmaschinen, sei es für den Offset- oder Digitaldruck, effektiver gesteuert werden.

Dazu Takuo Ito, Director, Fujifilm Global Graphic Systems: „Fujifilm hat die branchenführenden Druckkopf-, Tinten- und Bildoptimierungstechnologien entwickelt, die den Kern unserer neuen Marke ‚FUJIFILM Inkjet Technology‘ bilden. Auch weiterhin werden wir an richtungsweisenden Rollen- und Bogendrucksystemen arbeiten, um die Reichweite dieser Technologien auszudehnen und unser Sortiment an digitalen Inkjet-Druckmaschinen zu erweitern. Wir freuen uns darauf, die Fähigkeiten der Jet Press 720S bei der drupa 2016 unter Beweis zu stellen. Druckdienstleister sind eingeladen, sich an unserem Stand darüber zu informieren, wie sie ihr Unternehmen heute transformieren können, um mit den sich ändernden Anforderungen ihrer Kunden Schritt zu halten.“


Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an
Daniel Porter
AD Communications
E: dporter(at)adcomms.co(dot)uk
Tel: +44 (0)1372 464470

Peter M. Röttsches
FUJIFILM Deutschland
E-Mail: peter_roettsches(at)fujifilm(dot)eu
Telefon: +49 211/50 89 255

Petra C. Fujiwara 
FUJIFILM Europe GmbH 
E-Mail: petra_fujiwara(at)fujifilm(dot)eu 
Telefon: +49 211/50 89 – 255

 

 

 

Themen:
  • Grafische Systeme