This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

Jet Press 720S erfüllt bei Impressed Druk en Print bereits alle Anforderungen

Zukunftsorientiertes niederländisches Unternehmen möchte mit der neuen Fujifilm Jet Press 720S zum Marktführer werden.

17.02.2016

From left to right: Sandra Haket, co-ownwer of Impressesd Druk en Print, Bas Gravesteijn, Director, Imressed Druk en Print

Fujifilm Jet Press720S

Im September 2015 hat sich das Management der niederländischen Firma Impressed Druk en Print, die zwischen Den Haag und Rotterdam angesiedelt ist, zur Investition in eine B2 Inkjet-Digitaldruckmaschine Jet Press 720S entschieden, um so die Wirtschaftlichkeit bei der Produktion von Kleinauflagen zu verbessern. Inzwischen ergänzt diese zweite Installation einer Jet Press 720S in den Niederlanden eine Reihe von Druckmaschinen dieses Typs in ganz Europa, z. B. in Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich. So kann das Unternehmen seinen Kunden jetzt eine viel breitere Palette von Kleinauflagen anbieten, weil kreative und personalisierte Produkte ­– ohne Qualitätseinschränkungen – wirtschaftlich produziert werden können.

Impressed Druk en Print wurde vor 20 Jahren gegründet und generiert heute mit 21 Mitarbeitern durch qualitativ hochwertige Druckaufträge im B2-Format einen Umsatz von 3,7 Millionen Euro. Bis vor kurzem wurden all diese Aufträge auf zwei B2-Offsetdruckmaschinen aus Heidelberg abgewickelt. Zwischenzeitlich führte aber der Trend zu immer geringeren Auflagen zur Analyse der neuen Möglichkeiten einer B2-Digitaldruckmaschine.

Bas Gravesteijn, Geschäftsführer des Unternehmens, erklärt: „Weil 30 % unserer Auflagen unterhalb von 700 Exemplaren, 40 % zwischen 700 und 1.500 und 30 % höher als 1.500 liegen, war es klar, dass wir die Effizienz und Profitabilität bei der Fertigung von Kleinauflagen verbessern können, wenn wir in die Fujifilm Jet Press 720S investieren. In den vier Monaten seit der Installation der Maschine konnten wir bereits eine spürbare Verbesserung bei der Produktion von Kleinauflagen sowie Möglichkeiten für diverse neue Geschäftsfelder erkennen.

„Der große Farbumfang und die hohe Qualität, mit der die Jet Press 720S produziert, beeindrucken besonders die Design- und Werbeagenturen aus unserem Kundenkreis, denn für sie ist stets die höchste Qualität entscheidend. Dass wir mit der Jet Press 720S auf einer Vielzahl von gestrichenen und ungestrichenen Papieren drucken können, ist ein weiterer großer Vorteil und gibt uns eine enorme Flexibilität in Hinblick auf das Dienstleistungsangebot für unsere Kunden. Alle diese Eigenschaften helfen uns, sich in einem hart umkämpften Markt von den Mitbewerbern zu differenzieren.“

„Die Jet Press 720S hat uns auch die Möglichkeit gegeben, in neue Marktsegmente vorzudringen“, ergänzt Sandra Hackett, Mitinhaberin von Impressed: „Diese Maschine ist so konzipiert, dass sie Kleinauflagen wirklich profitabel fertigt. Zudem können wir mit einer Reihe von außergewöhnlichen Druckprodukten am Markt agieren – und nicht nur reagieren. Fujifilms Verpflichtung gegenüber seinen Kunden deren Wunsch nach maximaler Rendite zu realisieren, hat das Vertrauen in unsere Investition zusätzlich verstärkt. Wir glauben, dass dies jetzt eine lange und für beide Seiten vorteilhafte Geschäftsbeziehung sein wird.“

Dies unterstreicht Gravesteijn noch einmal als er sagt, dass das Unternehmen eine breite Palette von Produkten vom Tischkalender bis zur Broschüren in variierenden Auflagen auf einem Qualitätsniveau produziert, das vorher nicht möglich gewesen wäre: „Wir bemerken einen wachsenden Bedarf an personalisierten Materialien fürs Direktmarketing. Hier bietet uns die Jet Press 720S die zusätzliche Flexibilität, die wir brauchen, um diese Nachfrage zu erfüllen.“

Die Kunden des Unternehmens sind ebenfalls beeindruckt. „Sie lieben die scharfe Detailwiedergabe und den Farbumfang, die die Jet Press 720S produziert. In der Tat fordern sie, dass immer mehr ihrer Aufträge auf der Jet Press 720S statt auf unseren bewährten Offset-Druckmaschinen hergestellt werden - und das nicht nur bei Kleinauflagen. Daher sehen wir auch Möglichkeiten, zukünftig höhere Aufagen damit zu produzieren“, so die Meinung von Bas Gravesteijn.

Abgesehen von der Druckqualität ist er auch sehr begeistert von der Arbeitsweise der Fujifilm-Techniker, die die Maschine installiert haben, sowie zum nachfolgenden Service und Support. „Wir haben in sehr kurzer Zeit eine sehr starke partnerschaftliche Beziehung mit Fujifilm aufgebaut. Sie haben immer ein offenes Ohr für unsere Fragen und wollen auf die dadurch entstehenden Herausforderungen stets schnell mit einer effektiven Lösung reagieren. Wir verstehen uns in der Tat sehr gut mit dem gesamten Team.“

Sandra Hackett fast zusammen: „Wir wissen, dass unsere Kunden von der Druckqualität begeistert sind, mit der wir wir jetzt kosteneffizient die vielen kleinen Auflagen produzieren können – angefangen von der Stückzahl 1 bis in höhere Bereiche. Aber wir sind auch davon begeistert, wie sich die Jet Press 720S für neue Anwendungen nutzen lässt. Letztlich wissen wir, dass wir die richtige Wahl getroffen haben und sind überzeugt, dass die Inkjet-Technologie die Zukunft für hohe Qualität auch bei kleinen Auflagen ist. Dies ist das erste Mal, dass wir mit Fujifilm kooperiert haben und bisher lief alles gut. Wir freuen uns, diese Partnerschaft in den nächsten Monaten und Jahren weiter zu entwickeln.“


Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an

Daniel Porter
AD Communications
E: dporter(at)adcomms.co(dot)uk
Tel: +44 (0)1372 464470

Peter M. Röttsches
FUJIFILM Deutschland
E-Mail: peter_roettsches(at)fujifilm(dot)eu
Telefon: +49 211/50 89 255

Petra C. Fujiwara
FUJIFILM Europe GmbH
E-Mail: petra_fujiwara(at)fujifilm(dot)eu
Telefon: +49 211/50 89 – 255

 

 

 

Themen:
  • Grafische Systeme