This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

Jet Press ideale Maschine zur Produktion des Fotobands „Rosen“ von Nick Knight

Fujifilm Jet Press-Betreiber Emmerson Press mit Produktion des edlen Begleitbuchs zur exklusiven Fotoausstellung beauftragt

28.11.2019

 

Der einflussreiche britische Modefotograf Nick Knightarbeitet für führende Modedesigner wie Yohji Yamamamoto, John Galliano und Alexander McQueen. Seine Fotos finden sich in Werbekampagnen für Christian Dior, Calvin Klein, Yves Saint Laurent und andere bekannte Marken. Neben seiner Fotoarbeit hat er auch Musikvideos für Lady Gaga und Kanye West gedreht. Seit Jahren beschäftigt ihn jedoch ein ganz persönliches Projekt: die Fotografie der Rosen aus seinem Londoner Garten – mit einem iPhone.

An vielen Wochenenden arrangierte Knight Rosen auf dem Küchentisch und fotografierte sie mit seinem Smartphone. Seine Bilder sind Studien der Harmonie von Farben und des langsamen Verfalls. Dabei experimentierte er intensiv mit Instagram-Filtern – die einzige eingesetzte Form der Bearbeitung – und veröffentlichte die Fotos online für seine Fans.

Dieses Jahr erhielt Knight die Möglichkeit, seine Fotos auch außerhalb der sozialen Medien zu zeigen: bei einer Ausstellung der exklusiven Galerie Albion Barn in Oxford. Die Ausstellung konnte (nur nach Voranmeldung) von Ende Juni bis Anfang November besucht werden. Begleitet wurde sie von einem edlen Hartdeckelbuch mit Rosenfotos. Für dieses in kleiner Auflage produzierte, exklusive Sammlerstück war höchste Qualität gefragt.

Paul Hetherington, künstlerischer Leiter und langjähriger Mitarbeiter Knights, wusste sofort, wem er dieses Projekt anvertrauen wollte. Hetherington und Knight hatten unter anderem einen Werbekatalog für das aufstrebende Modelabel Alyx produziert und dafür hatte Hetherington sich eingehend mit den neuesten Drucktechnologien befasst. Er hatte eine kostengünstige Möglichkeit zur Produktion des großformatigen Katalogs in hoher Qualität und kleiner Auflage gesucht. Fündig wurde er bei der Jet Press, für ihn die „seit langem beeindruckendste Drucktechnologie der Branche“.

„Mir hat es große Freude gemacht, den Druck wiederzuentdecken“, so Hetherington. „Nach Jahren der ausschließlichen Onlineproduktion war ich bei der Suche nach einer Option für den Katalog von Alyx überrascht über die fantastische Weiterentwicklung der Drucktechnik. Mir geht es bei Druckerzeugnissen nicht nur um das Aussehen, sondern auch um die Haptik. Die Menschen möchten Dinge anfassen, warum sonst sollte man sich die Mühe machen, etwas zu drucken? Deshalb überlege ich als Erstes, wie sich ein Druckerzeugnis anfühlen soll, wähle Material und Textur und arbeite von dieser Basis aus quasi rückwärts.“

Mit der Projektleitung für das Rosenbuch beauftragt wandte sich Hetherington an einen Jet Press-Eigentümer, mit dem er zuvor schon zusammengearbeitet hatte: die Druckerei Emmerson Press im britischen Kenilworth.

„Ich kannte die Möglichkeiten der Jet Press, hatte bereits mit Emmerson zusammengearbeitet und wusste genau, dass die Druckerei alles daransetzen würde, um unser Buch wunschgemäß zu produzieren“ erklärt Hetherington.

Für den Leiter der Druckerei Jamie Emmerson gehörte der Auftrag zu den wohl anspruchsvollsten, den die Druckerei je produzierte, allein schon wegen der vielen verschiedenen Techniken, die zum Einsatz kamen:

„Wir druckten den Großteil des Buches auf unserer Jet Press 720S, die wir mittlerweile auf eine Jet Press 750S aufgerüstet haben. Für die Fotos nutzten wir die Max Gamut-Farbfunktion. Weitere Elemente produzierten wir auf Offset- und Siebdruckmaschinen. Das Buch ist mit großer Liebe zum Detail gemacht. Der texturierte Schuber in Grau erinnert beispielsweise optisch und haptisch an Nick Knights urbanen, in Beton eingefassten Rosengarten. Paul Hetherington hatte eine klare Vorstellung davon, wie das Buch aussehen und sich anfühlen sollte, bis hin zu den einzelnen Papiersorten. Im Drucksaal probierten wir mit ihm gemeinsam verschiedene Möglichkeiten aus, um sein Wunschergebnis zu erzielen. Wir freuen uns darüber, wie gut dieses schwierige Projekt gelungen ist. Das Resultat der Arbeit ist ein wunderschönes Buch.“

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an:

Daniel Porter | AD Communications     
Email: dporter(at)adcomms.co(dot)uk
Tel: +44 (0)1372 464470

Peter M. Röttsches
FUJIFILM Deutschland
E-Mail: peter.roettsches(at)fujifilm(dot)com
Telefon: +49 211/50 89 255

Martin Stade
FUJIFILM Europe GmbH
E-Mail: martin.stade(at)fujifilm(dot)com
Telefon: +49 211/50 89 – 203

Themen:
  • Business Products
  • Grafische Systeme