This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

ZUM 100. DEUTSCHEN RÖNTGENKONGRESS

NEVER STOP – ADVANCING MEDICAL IMAGING: Fujifilm unterstreicht mit europaweiter Kampagne seine Innovationskraft seit über 80 Jahren für den Bereich Healthcare.

20.05.2019

Zum diesjährigen 100. Deutschen Röntgenkongress mit dem Schwerpunktthema „Radiologie 4.0“ wird Fujifilm seine Innovationen für die klinische Bildgebung in der Radiologie und seine IT-Lösungen vorstellen sowie erstmalig auch ein AI-Center am Messestand haben. Seit über 30 Jahren entwickelt und engagiert sich Fujifilm im Bereich Deep Learning und künstliche Intelligenz und hat dieses Großprojekt nun unter der Technologiemarke REiLI zusammengefasst.

FUJIFILM AI-CENTER

REiLI dient dem Ziel, Arbeitsabläufe in der diagnostischen Bildgebung stark zu unterstützen. Momentan befinden sich verschiedene Softwaremodule in der Entwicklung. Dazu gehören unter anderem "Region Recognition" eine KI-Technologie zur genauen Erkennung und konsistenten Extraktion von Organregionen, unabhängig von Formabweichungen und bildgebenden Bedingungen; "Computer Aided Detection (CAD)", eine KI-Technologie zur Vereinfachung der Bildinterpretation und zur Unterstützung der Radiologen bei der

klinischen Entscheidungsfindung und "Workflow Support", wobei die KI-Technologie für die Studienpriorisierung, die Alarmkommunikation von KI-Befunden und die Automatisierung von Berichten eingesetzt wird.

Die bereits CE-zertifizierte KI-basierte Bildverarbeitungsoftware FCT Pixel Shine wird auf dem Messestand präsentiert, um die Vorteile von CT-Bildern hervorzuheben, die bei niedriger Dosis mit KI-basiertem Deep Learning aufgenommen werden. Eine erste Version der CAD Software zur Markierung von Läsionen in der Lunge wird ebenfalls vorgestellt.

DOSISMANAGEMENTSYSTEM

Syncro-Dose ist das neue herstellerunabhängige Dosismanagement-System von Fujifilm, mit dem die Strahlendosis am Patienten dokumentiert, standardisiert verwaltet und analysiert werden kann. Durch die konstante Überwachung und Dokumentation der Exposition können Sie durch entsprechende Datenanalyse die Bestimmung der Strahlenexpositionstechnik nach dem ALARA-Prinzip ermitteln. Neben der Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen gemäß EU-Richtlinie 2013/59 EURATOM bietet Syncro-Dose auch Vorteile für eine professionelle und effiziente Verwaltung einer radiologischen Abteilung. Es liefert wichtige Erkenntnisse zu jeder Modalität, zu jeder Untersuchung und zu jedem Patienten.

ERWEITERTE FUNKTION FÜR DAS MAMMOGRAPHIE-SYSTEM AMULET INNOVALITY

Auf dem Messestand zeigt Fujifilm das All-in-one Mammographiesystem Amulet Innovality mit erweiterten Funktionen:

Mit Comfort Comp, der neuen Software zur Kompressionskontrolle, können nun auch Mammographie-Untersuchungen mit konventionellen Kompressionsplatten für die Patientin schonender und ohne Einbußen bei der Bildqualität durchgeführt werden. In einem automatisierten Ablauf sorgt Comfort Comp dafür, dass nur so viel Kompressionsdruck ausgeübt wird, wie für eine optimale Aufnahme erforderlich ist. Diese neue Funktionalität zur Reduzierung des Druckschmerzes verkürzt die Zeit der Brustkomprimierung. Bei einer normalen Untersuchung wird die Komprimierung erst am Ende der Belichtung gelöst, was einen längeren Druckschmerz mit sich bringt. Mit Comfort Comp wird sie bereits zum Zeitpunkt der Belichtung gelöst. Aufgrund ihrer Hysterese-Eigenschaften verbleibt die Brust für einen kurzen Augenblick im komprimierten Zustand, obwohl der Druck schon weggenommen wurde. Die Software-Lösung kann nur in Verbindung mit konventionellen Kompressionsplatten genutzt werden und ist verfügbar ab Version V9.0.

Mehr Patientenkomfort bei der Tomosynthese bietet Faceguard, eine Art Blende, an welche die Patientin während des Tomosynthese-Vorgangs ihren Kopf anlehnen kann. So wird zum einen das Gesicht vor der Bewegung des Strahlerarms geschützt und zum anderen das ruhige Verweilen während der Untersuchung begünstigt, um verwackelungsfreie Aufnahmen zu gewährleisten.

Weitere Produkte, die auf dem Röntgenkongress gezeigt werden sind die mobilen Röntgensystem FDR Go Plus und FDR Nano, das CT-System FCT Speedia sowie die neuesten Entwicklungen im Bereich Flat Panel Detektoren und Healthcare IT. 

Fujifilm auf dem 100. Deutschen Röntgenkongress in Halle 2, Stand B6

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an:

Claudia Brunk | Project Manager Marketing
FUJIFILM Europe GmbH
E-Mail: claudia.brunk@fujifilm.com 
Mobil: +49 211 / 5089245 

Mehr Informationen: www.fujifilm.eu/de/roeko2019 

Themen:
  • Healthcare
  • Medizinische Systeme
  • Business Products