This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

Sebastian Vögel wird neuer CEO und Managing Director von ip.labs

17.09.2015
Sebastian Vögel, CEO and Managing Director of ip.labs

Sebastian Vögel, CEO and Managing Director of ip.labs

Sebastian Vögel (39) ist neuer CEO und Managing Director von ip.labs, Bonn, einem marktführenden Anbieter von Online-Bildlösungen und hundertprozentige Tochtergesellschaft der FUJIFILM Europe GmbH. Er tritt damit die Nachfolge von Georg Sommershof an, der als Managing Director Ende Oktober zurücktritt. Sommershof wird das Unternehmen weiterhin in beratender Funktion unterstützen. Die Änderung trat am 1. September 2015 in Kraft.

Vögel studierte Informatik an der Universität Dortmund sowie Theoretische Medizin an der Ruhr Universität Bochum. Danach war er in verschiedenen leitenden Führungspositionen der IT- und Telekommunikationsbranche tätig.

Vor seinem Wechsel zu ip.labs war Vögel Area Vice President bei CompuGroup Medical, einem führenden globalen eHealth Unternehmen. Er war verantwortlich für den Aufbau einer Startup-Organisation für eHealth Consumer Produkte und entwickelte ein Produktportfolio mit Fokus auf B2C Social Media Marketing. Bei der Deutschen Telekom war Vögel für den Markteintritt des Unternehmens in das Cloud-Geschäft verantwortlich. Er führte verschiedene Verbraucherdienstleistungen für den Massenmarkt ein, unter anderem Hosting und Payment-Lösungen. In seiner letzten Position bei der Deutschen Telekom war er Vice President des Capex Program Management und Program Steering und damit verantwortlich für Planung und Umsetzung eines Milliarden-Euro Investitionsbudgets für den Technik Bereich der Deutsche Telekom in Deutschland.

Vögel bringt Wissen und Erfahrung mit, was für die weitere Entwicklung des Fujifilm Software-Geschäfts wesentlich ist. "Ich freue mich, für ip.labs tätig zu sein - ein großartiges Unternehmen mit hervorragenden Produkten im Online-Bild Geschäft", sagt Vögel. "Ich sehe eine große Zukunft für dieses Unternehmen, weil es im Zentrum der Software-Strategie von Fujifilm steht und erheblich zu den Projekten der European Photo Imaging Division beiträgt. Soziale Medien und Smartphones haben ein immenses Potential weil es hier um Emotionen in Form von Fotos geht. Dies bedeutet zusätzliche Chancen für weiteres Wachstum der ip.labs und seiner Kunden."

Dateien:

Themen:
  • Unternehmen