Deutschland

Manuelle Bedienung

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die klassischen Elemente der X100, wie das massive Verschlusszeiten Wählrad und der traditionelle Blendenring, sind einfach und intuitiv zu bedienen.

Traditionelle Belichtungskontrolle

Die Bedienelemente einer Kamera sollten vor allem intuitiv sein. Finger und Daumen sollten ganz natürlich den Weg finden und schnelles, einfaches arbeiten sollte möglich sein, ohne die Kamera vom Auge zu nehmen. Die X100 baut auf jahrzehntelang bewährte Grundsätze im Kameradesign und fügt sinnvolle Neuerungen hinzu, für die beste Kombination aus klassischen Elementen und neuester Technologie.

Blendenring und Verschlusszeiten Wählrad

Der klassische Blendenring ist ein nützliches Detail. Beim fotografieren bedienen Sie intuitiv mit der linken Hand den Blendenring und die rechte Hand findet ganz komfortabel das Einstellrad für die Verschlusszeit.

Belichtungskorrektur

Wenn Sie die X100 halten, befindet sich das Einstellrad für die Belichtungskorrektur in direkter Reichweite des rechten Daumens, für eine mühelose Bedienung, ohne die Kamera vom Auge zu nehmen. Die Belichtungskorrektur ist im Bereich von ± 2 EV in Schritten von 1/3 EV möglich.

Feinanpassung der Belichtung

Die X100 ermöglicht die Einstellung der Belichtung in 1 EV-Schritten über den Blendenring und das Verschlusszeitenrad. Für eine noch genauere Einstellung in 1/3 EV Schritten kann die Blende mit dem Einstellhebel und die Verschlusszeit mit dem Wählrad angepasst werden.

Weitere Funktionen

Langzeitbelichtungen

Stellen Sie das Drehrad auf „T“ für Belichtungswerte zwischen ½ und 30 Sekunde(n). Im Modus „B“ können Sie den Verschluss maximal 60 Minuten geöffnet lassen.

Selbstauslöser

Im Menü kann der Selbstauslöser aktiviert werden. Diese Funktion ist nicht nur nützlich für Gruppenfotos, sondern kommt auch bei der Makrofotografie oder bei wenig Licht zur Anwendung, um Verwacklungen durch das manuelle Auslösen zu vermeiden.

Komfortable AE/AF Speicherung

Mit einem Druck auf die spezielle AE/AF Taste können die aktuellen Belichtungs- und Fokuseinstellungen für eine Belichtung „eingefroren“ werden. Über das Kameramenü kann der Fotograf die Funktion der Taste auch auf die Belichtungswerte oder auf die Fokuseinstellung beschränken.

Methoden der Belichtungsmessung

Für jedes Motiv steht der passende AE Modus zur Verfügung. Wählen Sie „Mehrfeld“ für eine detailierte Berücksichtigung unterschiedlicher Lichtwerte in einem Motiv. Der Modus „Spot“ liefert eine genaue Messung aus der Bildmitte, auf circa 2% der Sucherfläche. Mit Integral wird ein Durchschnittswert über den gesamten Bildausschnitt gebildet.

Eingebauter ND Filter

Der eingebaute ND Filter hat eine Wirkung von 3 EV Stufen und ermöglicht auch in heller Umgebung mit offener Blende oder längeren Verschlusszeiten zu arbeiten.

Optimale Feineinstellung

Farbsättigung, Zeichnung und Schärfe

Zur kreativen Interpretation eines Motivs, kann die Bildausgabe manuell optimiert werden. Die Farbsättigung ist einstellbar. Die Funktionen „Schatten-Zeichnung“ und „Lichter-Zeichnung“ ermöglichen eine Verbesserung der Detailzeichnung besonders bei stärkeren Kontrasten. Und mit der Option „Schärfe“ können wahlweise die Kanten im Motiv betont werden oder aber weicher ausfallen.

Zwei Farbräume

Je nach Verwendungszweck können Sie für die Bildausgabe unterschiedliche Farbräume verwenden: sRGB als Standardfarbraum für herkömmliche Monitore oder den erweiterten Farbbereich von Adobe RGB.

Regelbare Rauschunterdrückung

Egal ob Sie den Schärfeeindruck optimieren oder die Rauschunterdrückung auf ein Minimum reduzieren möchten, mit der X100 können Sie zwischen fünf Stufen der Rauschunterdrückung wählen. So kontrollieren Sie die von der Lichtempfindlichkeit abhängige Detailwiedergabe und erreichen bei Aufnahmen mit extrem wenig Licht eine optimale Leistung.

Weißabgleich

Weißabgleich Voreinstellungen

Die X100 bietet zusätzlich zum automatischen Weißabgleich neun Voreinstellungen für unterschiedliche Lichtquellen. Der Fotograf kann den Weißabgleich auch individuell anhand einer Graukarte anpassen oder Kelvin-Werte auswählen.

Weißabgleich Feineinstellung

In der X100 können zwei Farbkanäle einzeln angepasst werden: Rot (R) – Cyan (Cy) und Blau (B) – Gelb (Ye). Die Einstellung ist jeweils in +/- 9 Stufen möglich. Dies erlaubt einen besonders präzisen Weißabgleich und erweitert außerdem den kreativen Spielraum. Die Wirkung unterschiedlicher Farbfilter kann mit dieser Funktion reproduziert werden.

ISO Empfindlichkeit

Lichtempfindlichkeit von ISO200-6400

Der Bereich für die Lichtempfindlichkeit kann von ISO200-6400 auf ISO100-12800 erweitert werden. Diese Funktion kann auf die Fn Taste gelegt werden und ist dann mit einem Knopfdruck verfügbar.

Individuelle Begrenzung von ISO AUTO und Verschlusszeiten

ISO AUTO wählt automatisch ISO Werte beginnend bei ISO200 bis zu ISO3200, wenn es die Aufnahmebedingungen erfordern. Sie können jedoch den ISO Wert beliebig begrenzen und auch eine maximale Verschlusszeit bis zu ¼ Sekunde angeben. So werden Aufnahmen mit ungewollt hoher Lichtempfindlichkeit oder zu langen Verschlusszeiten vermieden.

Hinweise

  • * Einige Beispielbilder sind simulierte Aufnahmen.