This website uses cookies. By using the site you are agreeing to our Privacy Policy.

Deutschland

Jet Press 750S


Die Jet Press 720S hat seit dem Verkaufsstart vor vier Jahren den Maßstab für die Vielseitigkeit und die Qualität im Inkjetdruck neu definiert. Mit einer nun auf 3.600 Bogen pro Stunde gesteigerten Produktivität und einer Reihe weiterer Änderungen, die die beeindruckende Betriebszeit, Vielseitigkeit, Farbreproduktion und Qualität noch weiter verbessern, ist die Jet Press 750S aktuell das schnellste vierfarbige B2-Bogen-Digitaldrucksystem auf dem Markt. Mit der stetig steigenden Nachfrage nach kleinen Auflagen bedeutet die Einführung der Jet Press 750S, dass immer mehr Aufträge in den Fokus dieser neuen branchenführenden Maschine passen werden.

Der Schwerpunkt dieser Druckmaschine ist nicht der tonerdominierte Markt mit Auflagen zwischen Eins und Zwei. Vielmehr ist die Jet Press 750S bei Stückzahlen bis zu 5.000 je nach Umfang äußerst wettbewerbsfähig und kann so mit Offsetmaschinen konkurrieren und bei der Produktion von Druckaufträgen mit hoher Qualität und geringen Durchlaufzeiten mithalten. Dies macht das System zu einer idealen Investition für ein größeres Spektrum von Unternehmen im Akzidenz- und Verpackungsdruck.

Wie die Jet Press 720S ist auch die neue Variante 750S die perfekte Mischung aus bewährten und neuen Technologien. Die Maschine basiert auf einem Offset-Chassis und bietet eine hervorragende Registergenauigkeit von Bogenvorder- und -rückseiten. Der Nutzungsgrad ist mit dem Offsetdruck auf einem Level. Allerdings sorgen die branchenweit führenden Samba Tintenstrahl-Druckköpfe für eine Druckqualität, die den analogen Druck übertrifft.

Spezifikationen

Druckköpfe Samba-Druckköpfe der nächsten Generation
Farben 4 Farben, CMYK, erweiterter Farbraum
Auflösung 1.200 x 1.200 dpi, VersaDrop-Technologie mit 4 Graustufen
Produktivität Bis zu 3.600 B2-Bogen pro Stunde (statische und variable Aufträge)
Workflow XMF Workflow V6.x oder höher oder Workflow eines Drittanbieters mit XMF Processor
Variable Datenverarbeitung Ja, dank des Barcode-Systems und der effizienten Datenübertragung
Maximales Bogenformat 750 mm x 585 mm
Bedruckbarer Bereich 733 mm x 567 mm
Stärke 0,09 mm - 0,34 mm.
bei einer Konfiguration für schweren, gefalteten Karton 0,2 mm - 0,6 mm
Typ Gestrichene und ungestrichene Standard-Offsetpapiere, Leinwände, robuste Faltschachteln, einige Kunststoffe
Abmessungen 7,35 m (L) x 2,65 m (B) x 2,05 m (H) - Die Höhe bei offener Abdeckung beträgt 2,29 m.
Platzbedarf 10 m x 5,2 m x 3 m inkl. Transformator und Workflow RIP
Erforderliche Bodentraglast Mehr als 2,2 Tonnen pro Quadratmeter
Spannungsversorgung 330 A/ 200-230 VAC
Betriebsumgebung 20 - 28° C, 40 - 60 % relative Luftfeuchtigkeit

Höhere Produktivität und Betriebszeit

Anwender der Jet Press 720S haben bereits von der höchsten Verfügbarkeit einer Digitaldruckmaschine in der Branche profitiert, wobei häufig Werte von über 90 % angegeben wurden. Die Jet Press 750S wird dies dank zweier Neuerungen noch verbessern. Die erste mit der Bezeichnung „Overflow Cleaning“ ist ein Selbstreinigungsprozess für den Druckkopf, bei dem die Druckkopfreinigung zu unproduktiven Phasen durchgeführt wird. Hinzu kommt ein neues AHR-System (Active Head Retraction), das die Druckköpfe von der Trommel abhebt, wenn eine Papierverformung festgestellt wird (< 3 mm), wodurch die Wahrscheinlichkeit von Produktionsstaus durch deformiertes Papier verringert wird.

Die Steigerung der Produktionsgeschwindkeit wurde durch die Weiterentwicklung zweier Bauteile der Jet Press erreicht. Die erste ist die Verwendung von Samba-Druckköpfen der nächsten Generation. Um jetzt 3.600 Bogen pro Stunde digital bedrucken zu können, ist eine Steigerung der Anzahl der pro Sekunde abgegebenen Tintentröpfchen notwendig. Die Düsenfrequenz dieser Samba-Druckköpfe wurde daher von 25 kHz auf 33 kHz erhöht, um die Punktplatzierung zu beschleunigen und qualitativ zu präzisieren und so den zunehmenden Auswirkungen möglicher Turbulenzen entgegenzuwirken.

Die zweite neue Technologie, die zur Steigerung der Effizienz und Geschwindigkeit beiträgt, ist die Einführung eines völlig neuen Trocknungssystems. Dabei wird der bedruckte Bogen in der Maschine auf ein beheiztes Transferband geleitet.Ein Vakuumsystem sorgt währed des Durchlaufens der Trocknung für Formstabilität. Die eigentliche Trocknung erfolgt über eine Kombination aus beheiztem Band und von oben aufgebrachter Heißluft. Neben dem Betrieb mit höheren Geschwindigkeiten ermöglicht dieses neue System eine bessere Kontrolle und Feinabstimmung der Temperaturen, wodurch der Bereich der bedruckbaren Substrate erweitert wird.

Die Kombination aus einem größeren maximalen Bogenformat (750 mm x 585 mm anstatt zuvor 750 mm x 532 mm), gesteigerten Betriebszeiten, einer um 33 % höheren Druckgeschwindigkeit und die Möglichkeit einer schnelleren Weiterverarbeitung optimieren diese neue Maschine auch für den Druck höherer Auflagen und für eine Beschleunigung der Fertigungszeiten.

Außergewöhnliche Qualität und großer Farbraum

Die Jet Press 720S hat sich bereits einen hervorragenden Ruf für sensationelle Druckqualität erarbeitet, und hier unterscheidet sich auch die Jet Press 750S nicht. Sie verfügt über die gleiche Rapid Coagulation Primer-Technologie, die die Verwendung gestrichener und ungestrichener Standardpapiere ermöglicht. Der Einsatz der mehrfach bewährten Bogenregistrierung und die Nutzung der neuesten Generation von Samba-Druckköpfen verbessern die Genauigkeit der Punktplatzierung.

Die Jet Press 750S verfügt über den gleichen erweiterten Farbraum (MaxGamut). Je nach verwendeten Medien können bis zu 90 % der Pantone-Bibliothek mit 1.872 Farben innerhalb eines Delta E von 3 oder weniger gedruckt werden, was auf einer Vierfarben-Maschine für eine außergewöhnliche Farbreproduktion sorgt.

Um die Farbwiedergabe von Spot- und Pantone-Farben noch weiter zu verbessern, hat Fujifilm seinem XMF ColorPath-Tool mit dem XMF ColorPath Brand Color Optimizer ein neues Modul hinzugefügt. Damit können Benutzer die gesamte Pantone-Bibliothek für einen beliebigen Medientyp konfigurieren und sicherstellen, dass jede einzelne Pantone-Farbe so genau wie möglich gedruckt wird. Das Besondere an Brand Color Optimizer ist jedoch die Möglichkeit, die Genauigkeit der Wiedergabe einer Pantone-Farbe schon vor dem Druck zu bestimmen. Somit wird keine Zeit für unnötiges Experimentieren vergeudet.

Zusätzlich zum Inline-Scanning-System (ILS), das auch in der Jet Press 720S zu finden ist, bietet die Jet Press 750S mit ImageConfidence ein neues optionales Scannersystem für zusätzliche Produktionssicherheit. Hierbei bewertet ein proprietärer AI-Algorithmus im laufenden Betrieb den gesamten Druckbereich eines B2-Bogens und stellt sicher, dass jeder Bogen mit einem vorab genehmigten Druckbild übereinstimmt.

Perfekt für den Verpackungsdruck

Derzeit produziert bereits ein Drittel aller europäischen Jet Press-Kunden Verpackungen mit dieser Maschine. Mit einem Geschwindigkeitsplus von 33 % und einem variablen Datendruck bei voller Geschwindigkeit eignet sich die neue Jet Press 750S ideal für den Druck von versionierten und kurzfristigen Verpackungen, die für bestimmte Ereignisse oder Verkaufsaktionen genutzt werden sollen.

Die Einführung der Jet Press 750S dürfte diesen Trend beschleunigen, weil nach einer Modifikation selbst schwerere Kartonagen (bis zu 0,6 mm Dicke) verarbeitet werden können. Um anschließend die Kompatibilität mit einer Vielzahl von analogen und digitalen Beschichtungs-, Folien-, Laminier- und Schneidlösungen zu gewährleisten, wurden die Drucke umfangreichen Tests mit diesen Systemen unterzogen. Die direkte Verbindung zu Online-Beschichtungslösungen kann als Option realisiert werden.

Da Fujifilm inzwischen auch lebensmittelkonforme Tinte anbietet, können mit der Jet Press 750S als erste B2-Digitaldruckmaschine Primärverpackungen für Lebensmittel gefertigt werden. Diese speziellen migrationsarmen, wässrigen Tinten erfüllen die strengen gesetzlichen Auflagen einschließlich der Schweizer Verordnung 817.023.21.