Deutschland

Console Advance

Die anwenderfreundliche Bedienkonsole für alle Fujifilm DR und CR-Systeme: für einen optimalen Workflow.

 

Kurz und knapp - der Überblick

  • Einfache Patienten-Identifikation und Qualitätssicherung
  • IHE-zertifizierte DICOM-Kompatibilität ermöglicht die Kombination
    mit anderen DR- und CR-Systemen
  • Es stehen verschiedene Software- und Hardwareoptionen zur Auswahl,
    z. B. ein zusätzlicher Monitor
  • Automatische Erkennung und Trimmung des belichteten Bereichs
  • Festplattenkapazität für ca. 4.000 Aufnahmen
  • Zur ausschließlichen Verwendung mit CR-Systemen gibt es die
    kostengünstigere Console Advance Lite

 

Die durchdachte Oberfläche ermöglicht eine sichere und unkomplizierte Bedienung

Das Design der Bedienoberfläche ermöglicht ein komfortables, effizientes und damit sicheres Arbeiten. Neben dem vergrößerten Bereich für die Darstellung der Röntgenbilder können Informationen zur Untersuchung einfach abgelesen oder durch Anwahl der Werkzeugsymbole intuitiv verändert werden.

Angeschlossene Fujifilm DR- und CR-Systeme sind mit übersichtlichen farbigen Symbolen gekennzeichnet und ermöglichen so eine schnelle Anwahl. Auf Tastendruck kann der Arbeitsplatz auf einfache Weise gewechselt werden.

 

Bedienkonsole für alle Arbeitsschritte einer Röntgenuntersuchung


Alle Arbeitsschritte einer Röntgenuntersuchung werden mit der Console Advance ausgeführt, z.B. die Patientenregistrierung, die Ansteuerung der Röntgenanlage, die Bildvorschau und -verarbeitung, die Dokumentation der Belichtungsparameter sowie die Druckausgabe oder die Übertragung an ein PACS.




Die intuitiv gestaltete Bedienoberfläche und die vielfältigen Funktionen machen die Console Advance zu einer maßgeschneiderten Bedienkonsole für jede radiologische Abteilung, und zum Herzstück aller Fujifilm DR- und CR-Systeme.

Bilder werden schnell übertragen und auf dem Monitor angezeigt. Die Bildverarbeitung und -anzeige wird durch eine Vielzahl von Softwaremodulen unterstützt und optimiert.

Dynamic Visualization II


Weiterentwicklung der Bildverarbeitungssoftware
Dynamic Visualization II kombiniert eine außerordentlich gute Stuktur mit einer Bilderkennung, die kontrastreiche und klare Bilder erzeugt. Diese innovative Software kann maßgeblich die Bilddarstellung verbessern und so dazu beitragen, dass eventuelle Wiederholungsaufnahmen nicht notwendig sind.

Vergleich der herkömmlichen Bildverarbeitung mit Dynamic Visualization




Verbesserte Kontrast- und Dichtestabilität

Dynamic Visualization II nutzt die große Bandbreite der Bilddaten, die mit der innovativen Detektortechnologie von Fujifilm aufgenommen werden. Sie bietet eine verbesserte Kontrast- und Dichtestabilität über die gesamte Belichtungsregion und erzielt eine verbesserte anatomische Struktur-Sichtbarkeit über ein breites Spektrum unterschiedlicher Patientenaufnahmen, insbesondere auch für Aufnahmen adipöser Personen.